Süditalienische Region Kampanien mit Neapel führt allgemeine Maskenpflicht ein

Epoch Times24. September 2020 Aktualisiert: 24. September 2020 19:03

Wegen steigender Corona-Infektionszahlen müssen die Menschen in der süditalienischen Region Kampanien mit ihrer Hauptstadt Neapel seit Donnerstag auch im Freien einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Maßnahme gelte bis zum 4. Oktober, teilte Regionalpräsident Vincenzo De Luca mit. Nur mit „verantwortungsvollem Verhalten“ und „äußerster Disziplin“ ließe sich eine Ausgangssperre vermeiden, warnte er.

Für das historische Zentrum der ligurischen Hauptstadt Genua gilt bereits seit Mittwoch eine allgemeine Maskenpflicht. In ganz Italien müssen Masken bisher in allen Läden sowie zwischen 18.00 Uhr und 06.00 Uhr an gut besuchten öffentlichen Plätzen getragen werden.

Wie seine europäischen Nachbarn kämpft auch Italien gegen eine zweite Corona-Welle. Allerdings sind die Zahlen deutlich geringer als etwa in Frankreich und Spanien. Die italienischen Behörden meldeten am Donnerstag 1640 neue Infektionsfälle, in Spanien lag die Zahl bei 10.799. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN