Weihnachtsaktion

Weihnachtsangebot:
Verschenken Sie 6 Monate für 59 €

The Epoch Times The Epoch Times

Kein Abo

Läuft automatisch aus.

Tennisstar für freie Impfentscheidung – Teilnahme an Australian Open unsicher

Von 24. November 2021

Die Nummer eins der Weltrangliste, Novak Djokovic, hat seine Haltung zur COVID-19-Impfung bekräftigt.

Die Spannung um seine Teilnahme an den Australian Open im Januar wächst.

„Jeder muss frei wählen düfen, das ist für jeden wichtig, nicht nur für mich oder jemand anderen, das ist eigentlich egal. Ob es sich um eine Impfung handelt oder um etwas anderes im Leben, man sollte frei wählen dürfen“, sagte der Tennisspieler.

Der Serbe hat es wiederholt abgelehnt, seinen Impfstatus offenzulegen.

An dieser Stelle wird ein Video von Youtube angezeigt. Bitte akzeptieren Sie mit einem Klick auf den folgenden Button die Marketing-Cookies, um das Video anzusehen.

Letzten Monat sagte er, er sei sich nicht sicher, ob er seinen Titel im Melbourne Park verteidigen werde.

Der Bundesstaat Victoria in Australien hat ungeimpfte Spieler von den „Australian Open“ ausgeschlossen.

Melbourne, die Hauptstadt von Victoria, hat seit Beginn der Coronavirus-Pandemie die meisten Sperrtage aller australischen Städte hinter sich.

Der Ministerpräsident von Victoria, Daniel Andrews, sagte, er werde sich nicht um Einreisegenehmigungen für ungeimpfte Sportler bemühen.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion