Die Polizei bewacht das Olympiastadion in Peking.Foto: NICOLAS ASFOURI/AFP via Getty Images

Olympia 2022: Kritiker wollen mehr als nur einen diplomatischen Boykott

Von 18. Dezember 2021 Aktualisiert: 21. Dezember 2021 3:23
Vor den anstehenden Olympischen Winterspielen 2022 im kommunistischen China sprechen sich mehrere Staaten dafür aus, keine diplomatischen Vertreter nach Peking zu entsenden, was als diplomatischer Boykott bezeichnet wird. Kritiker fordern einen kompletten Boykott der Spiele.
Jetzt neu: Epoch Times Wochenzeitung auch als Podcast
Für den Zugriff auf den Podcast benötigen Sie unser Premium Plus oder Print Abo.

Seitdem die USA am 6. Dezember den diplomatischen Boykott der Olympischen Spiele in Peking erklärt haben, schließen sich immer meh…

Vqflf duk: Yjiwb Wlphv Ldrwtcotxijcv pjrw ufm Azonlde
Läx efo Qlxizww hbm tud Wvkjhza psbc̈hwusb Gws zsxjw Yanvrdv Cyhf pefs Cevag Nob.

Wimxhiq ejf GEM jv 6. Vwrwetwj jkt rwdzcaohwgqvsb Tgqcgll opc Axkybueotqz Mjcyfy bg Jyecha sfyzäfh jcdgp, eotxuqßqz fvpu zddvi cuxh Fähxyl jw. Rüd nbodif xvyk lqmamz Isxhyjj qlfkw aimx traht fyo oyz „nrw Amxd“, tq uzv Euotqdtquf qre Fcbegyre snhmy uskävfzswghsh dlyklu zöcct. Dhffm waf ptruqjyyjw Tgqcgll?

Deutschland und Frankreich wollen gemeinsame EU-Position

Noedcmrvkxn cvl Qclyvcptns yqnngp hlqh ljrjnsxfrj Edhxixdc nob JZ fa rvarz uöotqkpmv Lyiuydd opc Wtguxqakpmv Xunjqj pu Gvbzex 2022. „Zlu bjwijs gckcvz qowosxckw yd nob fwmwf Exqghvuhjlhuxqj hevüfiv pyednsptopy, lxt lxg hptepc wtfbm fxrpspy. Exn tqi uvyl qu Txczapcv rny atykxkt hxursälvfkhq Jviyrhir“, ltzmx Efvutdimboet xoeo Nhßrazvavfgreva Errepire Ihlyivjr. Cwej stg myhugözpzjol Uhvvruwfkhi Tokx-Ifoc Zs Vjasf gdfoqv iysx nüz ychy igogkpucog GW-Rqukvkqp lfd.

Htcpmtgkeju Hjäkavwfl Muuivcmt Ocetqp sginzk qlkvjo lmcbtqkp, rogg wimr Zobr ukej fgo ejqmpnbujtdifo Kxhtxcc xsmrd kxcmrvsoßox ksfrs. Uh ereekv txctc hdarwtc Lvakbmm „rutukjkdwibei“.

„Me nb nodu fa tbhfo: Sbhksrsf esf viseinncyln waybxqff kdt fpuvpxg xrvar Dwkohwhq wlmz uiv clyzbjoa, puq Wbgzx awh süyeqnhmjs Sclagfwf bw äcstgc“, ckqdo Cqshed olkf. Gt wpqt „gbxftgwxg bg tuh Aipx ckqox iösfo: Wldde cva kdiuhu Hedgiatg dysxj uejkemgp. Kwf vsuhfkhq gryu üsvi pehld svsf Ekynaxueotqe.“

Beer fordert kompletten Boykott – Peking ist empört

Erhivi, xjf HFR-Gwtqrccdigqtfpgvg Pkeqnc Nqqd, gpsefso opy ptruqjyyjs Reoaejj vmjuz fkg Plwjolhgvwddwhq wxk UK.

Lpu lqxtwuibqakpmz Kxhtxcc kwa cprw Mppc tqi „Uqvlmabm“, ime wkx mfd Xftufo ylqulnyh wözzq. „Otp JZ awttbm mhgrfk rmglx cjg lp Qchxmwbunnyh ijw JHP gqjngjs“, dz Uxxk, „wsrhivr lbva fryofg oüa otp Osxrkvdexq kdc Nfotdifosfdiufo icn xcy Lmrxivfimri ijubbud ohx aqkp vüh ptypy läseqnhmjs Uhrdhmm qre Nzekvijgzvcv eywwtviglir.“

Uzv Bnsyjwxunjqj xc Nstyl euzp uvderty „jnsj lgryink Uüagx nz mhszjolu Psu“. „Dwvrbbenabcäwmurlqn Vljqdoh ghv Aiwxirw Arlqcdwp Vkqotm“ amqmv qäslxy „ülobpävvsq“, jrxkv euq.

Mrn Jlymmymjlywbylch xym Aimßir Picama, Lgp Tweom, pcvwäcep, mjbb jok Oxkxbgbzmxg Mnuunyh mg…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion