Berlin darf mit Coronavirus infizierte Flüchtlinge in frühere Unterkunft bringen

Epoch Times15. April 2020 Aktualisiert: 15. April 2020 14:43

Berlin darf laut einer Gerichtsentscheidung mit SARS-CoV-2 infizierte Flüchtlinge in einer ehemaligen Gemeinschaftseinrichtung unterbringen. Ein Bewohner des Nachbargrundstücks unterlag in dem Eilverfahren am Mittwoch vor dem Verwaltungsgericht der Hauptstadt. Der Mann wollte die Unterbringung Infizierter zum Zweck der Quarantäne verbieten lassen, weil davon Gefahren für seine Gesundheit ausgehen würden. Die Kammer wies seinen Antrag zurück.

Es erscheine unwahrscheinlich, dass von der Unterbringung „eine signifikante Gesundheitsgefahr für ihn ausgehen“ könne, befanden die Richter. Es sei nicht ersichtlich, dass dies sein Erkrankungsrisiko im Vergleich zu der für alle generell bestehenden Infektionsgefahr nennenswert erhöhe.

Außerdem betonte die Kammer, ihr lägen keine wissenschaftlichen Erkenntnisse darüber vor, dass durch viele Infizierte auf engem Raum „Corona-Wolken“ entstünden, die über die Luft getragen auch in größerer Entfernung zu einer Ansteckung führen könnten. Das Gericht erinnerte an die Empfehlung des Robert-Koch-Instituts, wonach bereits ein Abstand von eineinhalb Meter das Übertragungsrisiko deutlich vermindert.

Gegen den Beschluss kann Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg eingelegt werden. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Sozialistische und kommunistische Gruppen arbeiten unermüdlich daran, alle möglichen Konflikte in der westlichen Gesellschaft zu schüren. Seit 300 Jahren und länger wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft etabliert. Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik.

Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem die Spaltung der Gesellschaft durchgeführt wird. Um die Macht zu ergreifen, kann jedes Versprechen und jeder Kompromiss gemacht werden – das betonte Lenin immer wieder. Um ihre Ziele zu erreichen, sei es erlaubt, skrupellos vorzugehen.

Mittlerweile wurden die öffentlichen Institutionen der westlichen Gesellschaft tatsächlich heimlich von kommunistischen Kräften unterwandert und übernommen. Für eine Weltregierung eintreten, die Rolle der Vereinten Nationen bewusst übertreiben, die Vereinten Nationen als Allheilmittel zur Lösung aller Probleme in der heutigen Welt darstellen – all das ist Teil eines Versuchs, Gott zu spielen und die Zukunft der Menschheit durch manipulierende Macht zu gestalten.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]