Mehrheit glaubt nicht an Verteidigungsfähigkeit der Bundeswehr

Epoch Times18. August 2019 Aktualisiert: 18. August 2019 10:15

Knapp zwei Drittel der Deutschen glauben nicht, dass die Bundeswehr Deutschland im Ernstfall verteidigen könnte. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Instituts Emnid für die „Bild am Sonntag“. 62 Prozent der Befragten glauben nicht an die Verteidigungsfähigkeit, nur 34 Prozent trauen das der Bundeswehr zu.

Trotzdem hätte die Mehrheit der Deutschen mit einem Abzug aller US-Soldaten aus Deutschland kein Problem. 74 Prozent der Befragten würden sich auch ohne US-Militärpräsenz genauso sicher wie zuvor fühlen. Lediglich 18 Prozent gaben an, sich in einem solchen Fall weniger sicher zu fühlen.

66 Prozent der Befragten finden, dass Deutschland seine Verpflichtung zum Zwei-Prozent-Ziel der NATO einhalten sollte. 30 Prozent vertreten die Ansicht, dass man diese Zusage zurücknehmen sollte.

Befragt wurden insgesamt 509 Personen am 15. August 2019. Die genauen Fragestellungen lauteten: „Würden Sie sich weniger sicher fühlen, wenn alle amerikanischen Soldaten aus Deutschland abziehen?“ / „Trauen Sie es der Bundeswehr zu, Deutschland im Ernstfall verteidigen zu können?“ / „Deutschland hat sich verpflichtet, zwei Prozent seiner Wirtschaftsleistung für Verteidigung auszugeben. Sollte die Bundesregierung diese Verpflichtung einhalten oder zurücknehmen?“ (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN