Neue Beisitzer im AfD-Bundesvorstand: Sylvia Limmer und Andreas Kalbitz

Epoch Times1. Dezember 2019 Aktualisiert: 1. Dezember 2019 12:57
Sylvia Limmer und Andreas Kalbitz wurden als neue Beisitzer im AfD-Bundesvorstand gewählt. Zu den Partei-Vizes wurden Fraktionschefin Alice Weidel, der Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner und die Fraktions-Vize Beatrix von Storch bestimmt.

Der Stratege Andreas Kalbitz ist als Beisitzer im AfD-Bundesvorstand bestätigt worden. Beim Bundesparteitag in Braunschweig setzte sich der Brandenburger Landes- und Fraktionschef am Sonntag im zweiten Wahlgang gegen den bisherigen Bundesvize Kay Gottschalk durch.

Der 47-jährige frühere Fallschirmjäger nannte in seiner Bewerbungsrede als vorrangiges Ziel, die Jugendarbeit in der AfD weiter zu stärken. Auch müsse die Kampagnenfähigkeit der Partei verbessert werden.

Zuvor war die Europaabgeordnete Sylvia Limmer als erste Beisitzerin gewählt worden. Sie setzte sich gegen den Landeschef von Sachsen-Anhalt und Bundestagsabgeordneten Martin Reichardt durch, der als „Flügel“-Mann gilt.

Im Bundesvorstand der AfD sitzen neben den beiden Ko-Vorsitzenden drei stellvertretende Bundessprecher sowie fünf Beisitzer. Am Samstag hatte der Parteitag Jörg Meuthen und Tino Chrupalla zum neuen Führungsduo gewählt.

Zu den Partei-Vizes wurden Fraktionschefin Alice Weidel, der Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner und die Fraktions-Vize Beatrix von Storch bestimmt. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN