Symbolbild: Eine Kinderärztin untersucht einen Jungen.Foto: Joe Raedle/Newsmakers

Verbandssprecher: Kinderärzte in Deutschland sind überlastet – Politiker ignorieren Problem

Epoch Times12. Juni 2017 Aktualisiert: 12. Juni 2017 11:14
Die deutschen Kinderärzte sind überlastet, sie könnten kaum noch ihre Aufgabe erfüllen. Die Politiker ignorierten das Problem, so der Verbandssprecher des Berufsverbands der Kinder- und Jugendmediziner.

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendmediziner (BVKJ) beklagt eine Überlastung der Kinderärzte in Deutschland. Einigen Ärzten bleibe nichts anderes übrig, als Aufnahmestopps zu verhängen, sagte Verbandssprecher Hermann Josef Kahl der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ vom Montag.

Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen, eine wieder steigende Geburtenrate und Flüchtlingskinder verschärften die Situation in den Praxen.

Kahl: Mehrbelastung der Kinderärzte von Politik vollkommen ignoriert

Nach Ansicht des Berufsverbandes ist die sogenannte Bedarfsplanung vollkommen überholt. Damit wird errechnet, wie viele Kinder- und Jugendärzte sich in einer Region niederlassen dürfen.

„Die Mehrbelastung der Kinder- und Jugendärzte wird von der Politik vollkommen ignoriert“, kritisierte Kahl. Die Mediziner schafften es kaum noch, die ihnen übertragenen Aufgaben zu erfüllen. (afp)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN