Waldbeauftragter: Bürger sollen sich an Aufforstung beteiligen

Epoch Times23. Dezember 2019 Aktualisiert: 23. Dezember 2019 13:51
Die Aufforstung der Wälder im öffentlichen Besitz sollte durch Bundesbürger direkt unterstützt werden, das fordert der Waldbeauftragte der Bundesregierung, Cajus Caesar (CDU).

Der Waldbeauftragte der Bundesregierung, Cajus Caesar (CDU), hat Bund, Länder und Kommunen dazu aufgefordert, neue Möglichkeiten schaffen, um die Aufforstung der Wälder im öffentlichen Besitz zu unterstützen.

„Sie sollten zum Beispiel die Bundesbürger über freiwillige Spenden direkt an der Aufforstung des Staatswaldes beteiligen“, sagte Caesar den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Für 1.000 Euro könne man schon 1.000 Quadratmeter Wald pflanzen.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hatte beim Waldgipfel im September den deutschen Waldbesitzern insgesamt rund 800 Millionen Euro staatliche Hilfe zur Aufforstung der rund 180.000 Hektar durch Dürre geschädigten deutschen Waldflächen in Ausgleich gestellt.

Experten fordern jedoch darüber hinaus Maßnahmen zur weiteren Aufforstung. Der ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete Caesar war im August 2018 von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) zum ersten Waldbeauftragten der Regierung ernannt worden.

Er soll dabei helfen, eine langfristige Strategie für den Wald, die Forstwirtschaft und die Holzverwendung zu entwickeln. Zu seinen Aufgaben gehört auch die Waldbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. (dts)

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Die Umweltbewegung hat mit sensationeller Rhetorik den aufrichtigen Wunsch der Menschen benutzt, die Umwelt zu schützen – um eine globale politische Bewegung zu schaffen. Dabei wurde der Umweltschutz für manche zu einer Pseudoreligion, ins Extrem getrieben und politisiert.

Irreführende Propaganda und verschiedene politische Zwangsmaßnahmen gewinnen die Oberhand, wobei sie das Umweltbewusstsein in eine Art „Kommunismus light“ verwandeln. Das Kapitel 16 beinhaltet das Thema „Öko“ und trägt den Titel: „Pseudoreligion Ökologismus – Der Kommunismus hinter dem Umweltschutz“.
Hier weitere Informationen und Leseproben.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN