Frankreich erweitert Impfkampagne an Schulen – Tausende Impfzentren geplant

Von 30. Juli 2021 Aktualisiert: 31. Juli 2021 3:15

Beim folgenden Beitrag handelt es sich um den Originaltext zum Video: „Frankreich erweitert Impfkampagne auf Schulen“ vom YouTube-Kanal NTD-Deutsch. Epoch Times hat keine redaktionellen Änderungen vorgenommen. 

In Frankreich werden berechtigte Kinder dazu ermutigt, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Doch eine neue Regelung, die nur ungeimpfte Schüler betrifft, gibt Anlass zur Sorge um die Rechte der Kinder.

Erst die Erwachsenen, jetzt die Kinder. Frankreich weitet seine Impfkampagne aus, da die Regierung plant, so viele Kinder wie möglich zu impfen. Der französische Bildungsminister kündigte am 28. Juli die Eröffnung von 6.000 bis 7.000 Impfzentren in oder neben Schulen an.

Das Originalvideo von NTD Deutsch: 

Die Regierung führt zudem eine neue Regelung für Schüler ab 12 Jahren ein, für die aktuell die Impfung zugelassen wurde. Wenn sich ein Schüler dieser Altersgruppe mit Corona infiziert, müssen alle ungeimpften Schüler dieser Klasse sieben Tage lang von zu Hause aus lernen.

Nach Ansicht von Thibault Mercier, Anwalt und Mitbegründer des Think-Tank ,,Cercle Droit & Liberté” ist dies ein Trick, um Kindern die Impfung aufzuzwingen.

Diese Maßnahme ist eine echte Diskriminierung ungeimpfter Kinder.“ – sagt Mercier.

Frankreich plant weitere Regelungen für Schulen, darunter auch Maskenpflicht, je nach Gesundheitslage.

Die neuen Vorschriften spiegeln die aktuelle Situation in Frankreich wider. Das Vorzeigen eines Gesundheitspasses entscheidet in vielen Bereichen, ob man ein normales Leben führen kann.

Der Gesundheitspass gibt Auskunft, ob eine Person geimpft wurde oder in den letzten 48 Stunden negativ getestet wurde. „Ein ungeimpfter Bürger, hat nicht dieselben Rechte wie ein geimpfter Bürger. Das ändert unsere Gesellschaft von Grund auf, und ich bin mir nicht sicher, ob die Menschen wirklich begriffen haben, was hier passiert.“ – betont der Rechtsanwalt.

Um den Gesundheitspass durchzusetzen, so Mercier, soll jeder Bürger zum Polizisten gemacht werden.

„Das ist eine Situation, in der alle französischen Bürger Polizisten spielen und die Identität und den Gesundheitszustand anderer Leute überprüfen. Jedes Mal, wenn Sie in eine Bar, ins Fitnessstudio usw. gehen, werden Sie von einer anderen Person kontrolliert. An Ihrem Arbeitsplatz wird Ihr Chef Ihre Gesundheit überwachen müssen. Das wird zu großen Spannungen in der Gesellschaft führen.” – Thibault Mercier.

Für dieses Wochenende sind neue Proteste gegen den Gesundheitspass in Frankreich geplant.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion