„Q – der Plan, die Welt zu retten“ sollte jeder gesehen haben, sagt Heiko Schrang + Video

Epoch Times1. August 2018 Aktualisiert: 7. August 2018 9:33
Der Schattenstaat flüstert Trump zu: "Du wirst den Sturm nicht überstehen". Der Präsident flüstert zurück: "Ich bin der Sturm".

Ein einzelner Buchstabe erobert die USA. Er ist auf Plakaten und Anzeigetafeln in der Nähe von Autobahnen, auf T-Shirts bei Reden von US-Präsident Donald Trump zu sehen und hat sich zu einer Internet-Sensation bei vielen Konservativen in den Vereinigten Staaten entwickelt.

„Q“ steht für eine mysteriöse Person oder eine Gruppe von Personen, die im Oktober 2017 begonnen hat, Online-Updates über geheime Aktionen zu veröffentlichen, die angeblich von der Trump-Regierung durchgeführt wurden, um die Korruption in den Vereinigten Staaten und der Welt zu beseitigen. Q – auch Qanon genannt – ist im Internet unter https://qanon.pub zu finden.

Die meisten Mainstream-Medien haben Q als Verschwörungstheorie diffamiert. Aber die ständige Flut von Anti-Trump-Artikeln und Nachrichtensendungen hat die Glaubwürdigkeit dieser Agenturen bei Qs Anhängern beschädigt. Die Behauptungen haben wenig dazu beigetragen, die Dynamik der wachsenden Bewegung aufzuhalten.

Auch Heiko Schrang beschäftigt sich mit der Thematik. Er sagt: „Dieses Video ist eines der wichtigsten Videos der letzten Jahre und beantwortet viele Fragen, warum die Welt so ist wie Sie ist“ – und verweist damit auf sein Video, siehe unten.

(rls)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, , , ,
Themen
Panorama
Newsticker