Trumps Stellungnahme zum Militärschlag gegen Syrien – Komplette deutsche Übersetzung

Epoch Times16. April 2018 Aktualisiert: 16. April 2018 19:42
Freitag Abend hat Präsident Trump eine Stellungnahme zum Angriff auf Syrien abgegeben. Hintergrund ist der Einsatz von Giftgas in Syrien eine Woche zuvor. Hier lesen Sie das ganze Statement Trumps.

Präsident Donald Trump hat am Freitag Abend bekanntgegeben, dass die USA einen Angriff gegen das Assad Regime in Syrien ausgeführt haben. Dies geschah als Antwort auf den Einsatz von chemischen Waffen vonseiten der syrischen Regierung eine Woche zuvor, bei dem viele Einwohner in einer Stadt nahe Damaskus ihr Leben lassen mussten. Im Folgenden finden Sie den vollständigen Text der Ansprache von Präsident Trump:

„Meine amerikanischen Mitbürger, vor kurzem habe ich den US-Streitkräften befohlen, Präzisionsschläge auf Ziele durchzuführen, die mit den chemischen Waffen des syrischen Diktators Bashar al-Assad in Verbindung stehen. Eine gemeinsame Operation mit den Streitkräften Frankreichs und des Vereinigten Königreichs ist im Gange. Wir danken beiden.

Heute Abend möchte ich mit Ihnen darüber sprechen, warum wir diese Maßnahme ergriffen haben.

Vor einem Jahr startete Assad einen grausamen Angriff mit chemischen Waffen gegen sein eigenes unschuldiges Volk. Die Vereinigten Staaten reagierten mit 58 Raketenangriffen, die 20 Prozent der syrischen Luftwaffe zerstörten.

Am vergangenen Samstag setzte das Assad-Regime erneut chemische Waffen ein, um unschuldige Zivilisten abzuschlachten – diesmal in der Stadt Douma, nahe der syrischen Hauptstadt Damaskus. Dieses Massaker war eine erhebliche Eskalation in einem Schema des Einsatzes chemischer Waffen durch dieses sehr schreckliche Regime.

Das Böse und der verabscheuungswürdige Angriff hinterließen Mütter und Väter, Säuglinge und Kinder, die sich vor Schmerz winden und nach Luft ringen. Das sind nicht die Taten eines Mannes, sondern Verbrechen eines Monsters.

Nach den Schrecken des Ersten Weltkriegs vor einem Jahrhundert schlossen sich zivilisierte Nationen zusammen, um chemische Kriegsführung zu verbieten. Chemische Waffen sind einzigartig gefährlich, nicht nur, weil sie grausames Leid verursachen, sondern auch, weil schon kleine Mengen weit reichende Verheerung entfesseln können.

Ziel unserer Aktionen heute Abend ist es, eine starke Abschreckung gegen die Herstellung, Verbreitung und den Einsatz chemischer Waffen zu schaffen. Diese Abschreckung ist ein wesentliches nationales Sicherheitsinteresse der Vereinigten Staaten.

Die kombinierte amerikanische, britische und französische Antwort auf diese Gräueltaten wird alle Mittel unserer nationalen Macht umfassen – militärische, wirtschaftliche und diplomatische. Wir sind bereit, diese Reaktion aufrechtzuerhalten, bis das syrische Regime die Verwendung verbotener chemischer Stoffe einstellt.

Ich habe heute Abend auch eine Botschaft an die beiden Regierungen, die für die Unterstützung, Ausrüstung und Finanzierung des kriminellen Assad-Regimes verantwortlich sind:

In den Iran und nach Russland frage ich: Welche Art von Nation will mit dem Massenmord an unschuldigen Männern, Frauen und Kindern in Verbindung gebracht werden?

Die Nationen der Welt können von ihren Freunden beurteilt werden. Keine Nation kann auf Dauer erfolgreich sein, wenn sie Schurkenstaaten, brutale Tyrannen und mörderische Diktatoren fördert.

Im Jahr 2013 versprachen Präsident Putin und seine Regierung der Welt, dass sie die Beseitigung der chemischen Waffen Syriens garantieren würden. Der jüngste Angriff von Assad – und die heutige Reaktion – sind die direkte Folge der Nichteinhaltung dieses Versprechens durch Russland.

Russland muss entscheiden, ob es diesen dunklen Weg weitergeht oder ob es sich mit zivilisierten Nationen als eine Kraft für Stabilität und Frieden zusammenschließt. Hoffentlich verstehen wir uns eines Tages mit Russland und vielleicht sogar mit dem Iran – aber vielleicht auch nicht.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Ich sage: Die Vereinigten Staaten haben viel zu bieten, mit der größten und mächtigsten Wirtschaft in der Geschichte der Welt.

In Syrien tun die Vereinigten Staaten – wobei nur eine kleine Truppe eingesetzt wird, um die Überreste von ISIS zu beseitigen – das Notwendige, um das amerikanische Volk zu schützen. Im letzten Jahr wurden fast 100 Prozent des Territoriums, das einst vom sogenannten IS-Kalifat in Syrien und im Irak kontrolliert wurde, befreit und beseitigt.

Die Vereinigten Staaten haben auch unsere Freundschaften im Nahen Osten wieder aufgebaut. Wir haben unsere Partner aufgefordert, mehr Verantwortung für die Sicherung ihrer Heimatregion zu übernehmen, einschließlich der Bereitstellung großer Geldbeträge für die Ressourcen, die Ausrüstung und alle Anti-IS-Bemühungen. Ein verstärktes Engagement unserer Freunde, darunter Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar, Ägypten und andere, kann sicherstellen, dass der Iran nicht von der Ausrottung des IS profitiert.

Amerika strebt unter keinen Umständen eine unbestimmte Präsenz in Syrien an. Während andere Nationen ihre Beiträge erhöhen, freuen wir uns auf den Tag, an dem wir unsere Krieger nach Hause bringen können. Und große Krieger sind sie.

Wenn wir uns in unserer sehr unruhigen Welt umsehen, haben die Amerikaner keine Illusionen. Wir können nicht die Welt vom Bösen säubern oder überall dort handeln, wo es Tyrannei gibt.

Keine Menge amerikanischen Blutes oder Schatzes kann dauerhaften Frieden und Sicherheit im Nahen Osten schaffen. Es ist ein unruhiger Ort. Wir werden versuchen, es besser zu machen, aber es ist ein unruhiger Ort.

Die Vereinigten Staaten werden ein Partner und ein Freund sein, aber das Schicksal der Region liegt in den Händen ihres eigenen Volkes.

Im letzten Jahrhundert haben wir direkt in die dunkelsten Stellen der menschlichen Seele geschaut. Wir sahen die Qualen, die entfesselt werden können und das Böse, das sich durchsetzen kann. Bis zum Ende des Ersten Weltkriegs wurden mehr als eine Million Menschen durch chemische Waffen getötet oder verletzt. Wir wollen nicht, dass dieses schreckliche Gespenst zurückkehrt.

So haben heute die Nationen Großbritanniens, Frankreichs und der Vereinigten Staaten von Amerika ihre gerechte Macht gegen Barbarei und Brutalität eingesetzt.

Heute Abend bitte ich alle Amerikaner, ein Gebet für unsere edlen Krieger und unsere Verbündeten zu sprechen, während sie ihre Missionen erfüllen.

Wir beten, dass Gott den Leidenden in Syrien Trost spendet. Wir beten, dass Gott die ganze Region in eine Zukunft der Würde und des Friedens führt.

Und wir beten, dass Gott weiterhin über die Vereinigten Staaten von Amerika wacht und sie segnet.

Danke, und gute Nacht. Ich danke Ihnen.“

Hier das offizielle Video zu Trumps Statement:

Weitere Atikel zum Thema:

USA, Frankreich und Großbritannien flogen Luftangriffe in Syrien – Kein Einsatz der russischen Luftabwehr

Der Kampf um Syrien: Ein Land als Spielball geostrategischer Interessen

Setzt die syrische Regierung Giftgas ein? – Behauptungen der Weißhelme strittig

Putin zu Syrien: „Kein lokaler Einwohner bestätigte den chemischen Angriff“

Themen
Newsticker