US-Repräsentantenhaus stimmt für Freigabe von 4,5 Milliarden Dollar an Hilfsgeldern für Migranten

Epoch Times26. Juni 2019 Aktualisiert: 26. Juni 2019 9:16

Das US-Repräsentantenhaus hat für die Freigabe von 4,5 Milliarden Dollar (knapp vier Milliarden Euro) an Hilfsgeldern für die Migranten an der Grenze zu Mexiko gestimmt. Die demokratische Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, sagte am Dienstagabend, das Geld solle Essen, Kleidung, Hygieneartikel, eine medizinische Versorgung und Unterkünfte für Migrantenkinder sicherstellen.

Republikaner wollen eigenen Text vorlegen

Die große Mehrheit der republikanischen Abgeordneten war gegen den Text. Der von den Republikanern von US-Präsident Donald Trump kontrollierte Senat will diese Woche einen eigenen Text zu den Hilfsgeldern vorlegen. Im Repräsentantenhaus haben die oppositionellen Demokraten die Mehrheit.

Zuletzt hatten Berichte über katastrophale Zustände in einem Auffanglager für minderjährige Einwanderer in Texas für scharfe Kritik gesorgt. Menschenrechtsaktivisten, Ärzte und Anwälte beklagten unter anderem die mangelnde Hygiene in der überfüllten Einrichtung in dem Ort Clint. Am Dienstag kündigte der kommissarische Chef der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde (CBP), John Sanders, nach nur zwei Monaten im Amt seinen Rücktritt an. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN