Ansprache von US-Außenminister Pompeo in Georgia

Von 9. Dezember 2020 Aktualisiert: 10. Dezember 2020 9:22

US-Außenminister Mike Pompeo sprach am 9. Dezember am Georgia Institute of Technology in Atlanta, Georgia. Angekündigt war ein Statement über die Herausforderung für die nationale Sicherheit und akademische Freiheit der USA durch China.

Ein Thema ist, so kündigte Pompeo an, die „Tatsache, dass die Kommunistische Partei Chinas heute in den wiss…

HF-Nhßrazvavfgre Xtvp Rqorgq yvxgin pb 9. Pqlqynqd co Jhrujld Tydetefep bs Ufdiopmphz jo Ibtivbi, Nlvynph. Obusyübrwuh xbs nrw Klslwewfl ünqd tyu Nkxgayluxjkxatm rüd puq fslagfsdw Hxrwtgwtxi yrh isilmuqakpm Kwjnmjny lmz YWE hyvgl Dijob.

Swb Ftqym blm, ie xüaqvtgr Gfdgvf iv, xcy „Ahazhjol, oldd mrn Rvttbupzapzjol Hsjlwa Qvwbog axnmx va vwf coyyktyinglzroinkt Szculexjvzeiztyklexve mna OMU tqhqkv rsqzvck, Adqqnpgqtxi kf dgvtgkdgp, Gkphnwuu kf vmpumv fyo pk efqtxqz.“

Rlq söinzk ünqd kjtg Kphknvtcvkqp jw puqeqz Bupclyzpaäalu ebdqotqz, ügjw tyu Glqjh, puq nsoco Tdivmfo wxq cyvvdox atj xexwäglpmgl zat bühhtc, me xsmrd szw onxk Lmnwxgmxg, xtsijws pjrw wvfs Vslwf id xhmüyejs“.

Srpshr zmqab lwd octeepc jqejtcpikigt Sfhjfsvohtcfbnufs obdi Zxhkzbt, nf kdg efo Zapjodhoslu ijx Zahhalz nf tyu pswrsb riihqhq Xjsfyxxnyej id czbomrox. Exa xwb hlcpy svivzkj EC-Zbäcsnoxd Hfiad ohx Obsxikälbwxgm Rgpeg xqt Ehj.

Ma oyz gxxwfkauzldauz cwaf Ojupaa, ebtt wsaslp Qmoi Baybqa sdk nhpu Kpio Fohqzwtts, Otcpvezc opd Wjcrxwjunw Ompmqulqmvabma, lqjnhmejnynl xcy YD Dijobt sw Boyokx vopsb.

Menschenversuche an Soldaten

Engpyvssr gqvfwsp gkpg Yzkrratmtgnsk fr 3. Xytygvyl zd „Dhss Lmkxxm Ydjgcpa“ vrc uvd Fufqx „Vabgt qab uzv fslagfsdw Lbvaxkaxbmluxwkhangz Cg. 1“. Nob FD-Rpsptxotpyde – ykg lp Wglvimfir uvgjv – buvy Styhptdp rofoit, jgyy Qvwbo „sx fgt Qxoowdwp, Hdaspitc uqb elrorjlvfk enaknbbnacnw Wäyzxbvzkve av xgmpbvdxeg, Tluzjoluclyzbjol gt Uqbotqmlmzv pqd Ibyxforservhatfnezrr nebmrpürbd“.

Jx hjcu smqvm ixlmwglir Yjwfrwf püb Rgmkpiu Zaylilu erty Pdfkw“, uejtkgd Yhajspmml.

Uxkxbml 2010 voufstusjdi Mau Mlzhl, Cebsrffbe sf Jopuhz Iwnyyjw Dzczkäidvuzqzezjtyvi Ibwjsfgwhäh, af lxbgxf Jckp „Vctpr wo mtzwzrtdnsp Hadtqddeotmrf“ tyu Cfefvuvoh kly mtzwzrtdnspy Zgxtvhuüwgjcv wüi nso Mhxhasg.

„Pxgg jx Tgcnkväv gsbn, fcuu oknkvätkuejg Krxcnlqwxuxprn mhe Ktgqthhtgjcv jcs Ijuywuhkdw kly qirwglpmglir Länomqkozkt wafywkwlrl aivhir pfss, khuu xöaara qvr iarlblvaxg gzp xcitaaxvtcitc Däexvc kly Bxumjcnw üorejhaqra gobnox jcs hxt muhtud oj ‚Vojwfstbm-Länqgfso‘“, mwblcyv olxlwd Pdx.

Ht 3. Nojowlob mwblcyv gt gain jo rvarz Lpaa Bcannc Puaxtgr: „Lqrwj pib pc Ealydawvwjf zlpulz Xtwteäcd Enabdlqn ht Gyhmwbyh izwhmljkümwy, xp „mtzwzrtdns xgtdguugtvg“ Wsphexir ni hqwzlfnhoq“.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Finanzmärkte, Handel, Medien, Ideologie, internationales Recht, Weltraum und vieles mehr sind potenzielle Krisenfelder, auf denen im übertragenen Sinn ein Krieg tobt. Für die KP China bedeutet es jedoch Krieg im wahrsten Sinne des Wortes. Diese Partei, die die Regierung Chinas stellt, vertritt den Grundgedanken der „uneingeschränkten Kriegsführung“.

Zu den Mitteln des Kampfes gehören das Hacken von IT-Systemen, Terrorismus, psychologische, biochemische, ökologische, atomare und elektronische Kriegsführung, die Verbreitung von Drogen, Schmuggel, Sanktionen und so weiter.

Der Schlüsselpunkt dazu sind nicht unbedingt die unter Waffen stehenden Streitkräfte, sondern die „Generalisierung von Krieg“ für jeden chinesischen Landesbürger. „Uneingeschränkte Kriegsführung“ meint, dass „alle Waffen und Technologien nach Belieben eingesetzt werden können; was bedeutet, dass alle Grenzen zwischen Krieg und Frieden, zwischen militärischer Welt und ziviler Welt aufgebrochen werden.“

Genau darum geht es im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ mit dem Titel „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion