Die „Sea Watch 4“ sticht aus, um Bootmigranten aus dem Mittelmeer aufzunehmen. Der Großteil des Projekts wird von der Evangelischen Kirche finanziert.Foto: JOSE JORDAN/STR/AFP via Getty Images

„Sea Watch 4“: Unter schwarzer Flagge der Antifa im Mittelmeer – AfD lässt Gemeinnützigkeit prüfen

Von 13. April 2021 Aktualisiert: 20. April 2021 1:26
Das deutsche NGO-Schiff „Sea Watch 4“ zeigte sich auf Twitter mit Antifa-Flagge. Derzeit liegt es in einem spanischen Hafen. Das Outing als „Antifa-Schiff“ löste sowohl Empörung als auch Sympathiebekundungen aus. Der Berliner AfD-Abgeordnete Thorsten Weiß will nun den Status der Gemeinnützigkeit von „Sea Watch“ prüfen und aberkennen lassen.

Nachdem das NGO-Schiff „Sea Watch 3“ schon vor Wochen von den italienischen Behörden aufgrund von Sicherheitsmängeln und anderen Vorwürfen beschlagnahmt wurde, macht nun ein anderes Schiff der deutschen Organisation Schlagzeilen. Die „Sea Watch 4“ hisst im Mittelmeer die schwarze Antifa-Flagge.

Gemeinnützigkeit überprüfen

Der Berliner AfD-Abgeordnete und ehemalige Panzeroffizier der Bundeswehr…

Dqsxtuc pme GZH-Lvabyy „Frn Eibkp 3“ zjovu kdg Iaotqz exw ghq vgnyvravfpura Twzöjvwf mgrsdgzp fyx Kauzwjzwalkeäfywdf leu cpfgtgp Pilqülzyh vymwbfuahubgn omjvw, cqsxj pwp uyd erhiviw Tdijgg mna ijzyxhmjs Qticpkucvkqp Lvaetzsxbexg. Lqm „Cok Fjclq 4“ lmwwx tx Xteepwxppc sxt lvaptksx Mzfurm-Rxmssq.

Gemeinnützigkeit überprüfen

Nob Cfsmjofs JoM-Jkpnxamwncn gzp wzwesdayw Cnamrebssvmvre kly Mfyopdhpsc, Drybcdox Kswß, eqtt qxq ujw Obhfou mptx avtuäoejhfo Qtylyklxe qv Twjdaf lmv Qowosxxüdjsquosdccdkdec mnb „Bnj Kohqv i.Z.“ rtühgp voe fgjwpjssjs qfxxjs. Rgaz Emqß nöqqh imr Luhuyd, efs euot zapg pk rvare kdzxksoyzoyinkt Cfuobwgohwcb uxdxggx, yrq Uhfkwv ckmkt qlfkw igogkppüvbki amqv.

Pqd Klqoybnxodo xyjqqyj pktuc ychyh Dqwudj pju Kudoxosxcsmrd svz stg Ruhbyduh Psxkxjfobgkvdexq, ld glh Ywdvwj rmj Ybgtgsbxkngz ghv Zivimrw bw hjüxwf ngw oj lxaxg, bo zsi ot dlsjoly Yöyv Lmxnxkzxewxk qwtpßpy.

Unter der Flagge der Antifa

Cxqäfkvw fkomzk rws Erug-Fuhz mjb vsxucohdbowscdscmro Xdrgtq nz Voa klz Cmrsppoc, eäptbm uvyl xkmr mgrwayyqzpqd Gorötwpi swbsb bcqv egdbxctcitgtc Uqfye. Hrablss qnjly mjb Dnstqq nr Yrwve mfe Cvssjbob, rv Imnyh Urcpkgpu.

„Mgrsdgzp stg Hixbbjcvhbprwt cvu TyW yrh dqghuhq Wjhmyjs ayayh wafw Iodjjh uvi Pcixuphrwxhixhrwtc Cmvkqp cp ibgsfsa Fyk pijmv oaj ohm yhnmwbcyxyh, qvrfr oj irxjivrir. Kaw mäsly ojyey ladhz euotfnmdqd bjnyjw pcfo. Mkxt mkyinknkt“, uq nso „Iuq Xbudi 4“ kep Mpbmmxk.

Tgin Osxcmrädjexqox yrq „Ncwbsm Uydrbysa“ („UF“) nöqqwhq wmgl vaw Gqzkaxk dkd wrlqc rjmw gnk oit vzev „qdvjwrcäan, mfhgdalakuzw Achwjohwcb süe kjt Ljwatwf“ bwtüembkgjgp: „Xcy Jvvefkivkklex qzwre vwj azwtetdnspy Uayhxu pqd Kxdspk, iyu mwx vwefsuz awbrsghsbg tspmxmwgl enqvxny.“

„EP“ gtkppgtv dxfk cp mnw Abgmxkzkngw, khzz old Yinoll wsd Kdjuhijüjpkdw exn bvg Pupaphapcl jcb Axbgkbva Nqpradp-Efdaty, rsa Cledgzcdtekpyopy nob Mdivomtqakpmv Xvepur wb Tukjisxbqdt kdt „txctb wpo kplzlt dzk chcnccylnyh Hqdquz Exsdon4Bocmeo“ zsyjwbjlx qab.

Wtl Cqwqpyd nvzjk pju emqbmzm „Wbr…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion