Windräder, E-Autos und Bienensterben: AfD will Umweltschutz jetzt stärker besetzen

Epoch Times31. Mai 2019 Aktualisiert: 31. Mai 2019 13:06

Nach der Europawahl will die AfD den Umweltschutz stärker ins Zentrum ihrer Politik rücken. Hintergrund seien Ergebnisse von Meinungsumfragen der Partei, die gezeigt hätten, dass auch den AfD-Wählern Umweltschutz immer wichtiger wird, berichtet das Nachrichtenmagazin Focus. „Für mich ist klar: Schutz der Heimat bedeutet auch Schutz der Umwelt und der Natur“, sagte Peter Felser, der als stellvertretender Vorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion maßgeblich für das Thema verantwortlich ist.

Man wolle konservativen Naturschützern eine Plattform bieten, so der AfD-Politiker weiter. Inhaltlich wolle sich die Partei um Umweltgefahren durch Windräder, die schlechte Öko-Bilanz von Elektroautos und das massenhafte Aussterben von Insekten, wie der Biene, kümmern, sagte Felser dem Nachrichtenmagazin Focus. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN