Amberg: Ausländische Jugendliche verletzten neun Personen auf „Prügeltour“ durch die Stadt

Epoch Times30. Dezember 2018 Aktualisiert: 30. Dezember 2018 15:28
Neun Menschen mussten laut Polizei im Krankenhaus behandelt werden, nachdem vier ausländische Jugendliche prügelnd durch Amberg (Bayern) zogen. Die Polizei nahm die Asylbewerber fest.

Im bayerischen Amberg haben vier ausländische Jugendliche laut Polizeiangaben wahl- und grundlos auf Passanten eingeschlagen und mehrere von ihnen verletzt, berichtet die „Bild-Zeitung“.

Die vier jungen Männer (zwei Afghanen, ein Iraner und ein Syrer im Alter von 17 bis 19 Jahren) schlugen zunächst am Samstagabend im Amberger Bahnhofsbereich einem ankommenden Reisenden mehrfach ins Gesicht.

Minuten später schlugen sie auf dem Bahnhofsvorplatz auf zwei weitere Passanten ein. Um 20:45 Uhr schlugen sie erneut zu. In der Bahnhofsstraße prügelten sie grundlos auf Passanten ein. Die Passanten versuchten vor der Tätergruppe zu fliehen. Ein Passant wurde „zu Boden geschleudert und massiv geschlagen und getreten“, berichtet ein Polizeisprecher.

Die Täter flohen anschließend in die Altstadt. Kurz danach schlugen die Männer wieder zu und verletzen insgesamt sechs weitere Personen. In Bahnhofsnähe wurden die vier jungen Männer schließlich durch Polizeikräfte festgenommen, berichtet die Bild-Zeitung. (er)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN