Corona-LockdownFoto: über dts Nachrichtenagentur

„Ich persönlich glaube nicht, dass wir einen Lockdown benötigen“

Epoch Times24. Oktober 2021 Aktualisiert: 24. Oktober 2021 6:29

Trotz aktuell wieder steigender Inzidenzwerte glaubt der ehemalige Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), Uwe Janssens, dass Deutschland ohne eine neuen Lockdown durch Herbst und Winter kommen kann.

„Ich persönlich glaube nicht, dass wir einen Lockdown benötigen“, sagte er der Mediengruppe RTL Deutschland. „Ich glaube, dass wir mit den Maßnahmen, die wir monatelang praktiziert haben, sehr gut zurechtkommen“, so Janssens.

Dafür müssten sich alle aber an altbekannte Regeln halten. Der Mediziner sieht „im Moment keine Notwendigkeit“ für einen neuen Lockdown, wenn sich alle weiter an das Maskentragen, Abstandhalten und andere Hygienemaßnahmen halten und wenn die Covid-19-Impfungen weiter vorangetrieben würden.

„Wenn es uns gelingt, das zu beachten, und wenn die Politik nochmal nachsteuert und verbindliche allgemeine Regeln für alle Bundesländer schafft, wie das gerade auch die Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen gefordert haben, dann werden wir ohne Lockdown auskommen.“ (dts/oz)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion