"Kinder brauchen Hilfe durch Erwachsene". Symbolbild: Mutter mit Kindern.Foto: Sean Gallup/Getty Images

Missbrauchsbeauftragter fordert mehr Geld: „Müssen Kampf gegen Kindesmissbrauch konsequenter führen“

Epoch Times15. Januar 2018 Aktualisiert: 15. Januar 2018 12:59
"Kinder brauchen Hilfe durch Erwachsene", meint der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung. Deswegen sollte die Bundesregierung mehr Geld und mehr Personal bereitstellen, fordert er.

Die Bundesregierung muss mehr Geld und mehr Personal für den Kampf gegen Kindesmissbrauch bereitstellen, fordert Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig.

„Wir müssen den Kampf gegen sexuelle Gewalt viel konsequenter führen“, sagte Rörig am Montag im ZDF-„Morgenmagazin“. Dafür müsse auch Geld in die Hand genommen werden.

Es gehe dabei nicht um Unsummen, sondern um einige Millionen Euro. Schulen und Sportvereinen müsse mit Programmen Anschub gegeben werden, um Schutzkonzepte einzuführen. Jugendämter bräuchten mehr Personal, Familienrichter müssten entlastet und fortgebildet werden.

„Kinder brauchen Hilfe durch Erwachsene“, mahnte der Missbrauchsbeauftragte. Er sprach sich auch für ein „Kindesmissbrauchsbekämpfungsgesetz“ aus.

Mutter verkaufte Kind für Sex

Die Forderung kommt angesichts des Skandals um den jahrelangen Missbrauch eines inzwischen neunjährigen Jungen im Raum Freiburg. Die Abwägung zugunsten des Kindeswohls sei dort „völlig daneben gegangen“, sagte Rörig dazu. Es gehe um einen Fall von „grenzenloser Brutalität“. Er kenne den Fall nicht im Einzelnen, aber es müsse nun alles aufgearbeitet werden.

Siehe auch: Mutter verkauft Kind für Sex: Jugendamt betreute vergewaltigten Jungen bereits und handelte nicht

Die Ermittler hatten in der vergangenen Woche die Zerschlagung eines Pädophilenrings bekannt gegeben. Acht Verdächtige wurden festgenommen, darunter die Mutter des Kinds und ihr einschlägig vorbestrafter Lebensgefährte. Sie missbrauchten das Kind selbst und verkauften es außerdem für Sex übers Internet. (afp/as)

Mehr dazu:

Internationale Sex-Sklaverei: „Wir wurden wie Tiere gejagt“ – Eine aktuelle Lebensgeschichte (+Video)

Hollywood-Pädophile und die Walt-Disney-Connection – „An Open Secret“ und X-Men-Macher Bryan Singer löscht sein Twitter-Konto

Hollywood-Pädophilie: Polizei eröffnet offizielle Ermittlungen zu Corey Feldmans Missbrauchsfall

Ex-BBC-Journalistin tot mit 52 – Sie enthüllte Pädophilie-Verbrechen von Jimmy Savile



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion