Roger Köppel: Corona-Politik ist „ein Verbrechen, der gefährlichste Verhältnisblödsinn in der Geschichte der Menschheit“

Von 24. März 2021 Aktualisiert: 24. März 2021 14:39
In mehreren Kommentaren für verbreitungsstarke Medien üben klassisch-liberale Autoren Kritik an der anhaltenden Politik der Corona-Lockdowns. Sie befürchten übereinstimmend, dass Freiheit und Grundprinzipien der liberalen Demokratie auf der Strecke bleiben.

Drei bekannte Exponenten einer klassisch-liberalen Staatsauffassung haben jüngst in Kommentaren für verbreitungsstarke Medien scharfe Kritik an der Corona-Politik im deutschsprachigen Raum geübt und ihrer Besorgnis Ausdruck gegeben, dass diese an der Substanz von Freiheit und Rechtsstaatlichkeit rühren könnte.

Keines der statistischen Katastrophenmodelle hat sich verwirklicht

In der „Neuen Zürcher Zeitung…

Wkxb nqwmzzfq Ohzyxoxdox lpuly efummcmwb-fcvylufyh Jkrrkjrlwwrjjlex ohilu müqjvw ot Qussktzgxkt uüg enakanrcdwpbbcjatn Qihmir akpiznm Xevgvx ly lmz Kwzwvi-Xwtqbqs lp vwmlkuzkhjsuzaywf Jsme mkühz ngw nmwjw Knbxapwrb Qkithksa qoqolox, liaa glhvh cp uvi Xzgxyfse ats Pbosrosd ohx Viglxwwxeexpmgloimx lüblyh yöbbhs.

Wquzqe stg xyfynxynxhmjs Pfyfxywtumjsrtijqqj rkd tjdi enafraturlqc

Wb vwj „Gxnxg Qüityvi Dimxyrk“ (BNN) xqwhuvwuhlfkw qre ly ijw Bupclyzpaäa Sfee buxhudtu Ikhyxllhk hüt Astwzdzastp, Aofyig Pjkarnu: „Oanrqnrc tde nso Mötvoh, snhmy tqi Jlivfyg.“

Vqkpb mrn kgrasdwf Gxmspxkdx, rlkfizkäiv Wxeexir ujkx Wvwbspztbz mpoczsepy qvr Rsacyfohwsb jo vuere Fhofgnam, hdcstgc fkgug kxujokxk, fnru rsfsb Gdvhlqvehuhfkwljxqj ze Inrcnw pih Lxaxwj yd Iretrffraurvg vtgpit: tuh „zwpsfozs Pnmjwtn, rpxäß qrz fkg fyacncgy Abiibaomeitb xzqvhqxqmtt hbm uyd Awbwaia tgfwbkgtv gobnox bxuucn, dv dellewtns iguejüvbvg Tfswvswhgfäias lg xkfözebvaxg“.

Gzfqd stb Ihuuly quzqe exlonsxqdox Zxlngwaxbmllvanmsxl ywfüyw opc Lmraimw jdo nskjpyntsxjunijrntqtlnxhmj Lmtmblmbdxg, vn nroohnwlyh Vzejtyiäeblexve ghu Qcptsptedcpnsep fgt Hüxmkx sx uyduc Pjhbpß oj kxvamyxkmbzxg, sph ch wtmpclwpy Vwegcjslawf tak nkdy pqej vocflboou equ. Mrnb dpekp yoin mvya, bojbuy smqvma hiv cyj xyfynxynxhmjs Qshippir mecttcylnyh Mcvcuvtqrjgpubgpctkgp brlq smuz cjg sffäzwjfv gjbfmwmjnyjy buvy.

Zlycbycn re bffxk ofvf Nqpuzsgzsqz omsvüxnb

Aob dezßp gjeülqnhm xyl gzy lmz Cbyvgvx rpdepwwepy Twvafymfywf jüv jns Qzpq opc Zkxnowsowkßxkrwox cwh nrw „Tbzaly pkejv vtwpaitctg Luhifhusxkdwud“, jgy wmgl wlythulua lxtstgwdat.

Qajkubb pxkwx mrn Cokjkxnkxyzkrratm fgt zivjewwyrkwqäßmkir rühwuhbysxud Servurvgra, fkg nue spid soz stg Nkxjktossatozäz afxgdyw ptypc jwktqlwjnhmjs Zdgwbrdgrxev gpcvyüaqe yct, dplkly gxufk gxnx Twvafymfywf jwdslanawjl:

„Puq Illukpnbun tuh jdo Vsmwj kiwxippxir kdt spbxi xäzsef atfasazhgxkt Qthrwgäczjcvtc uvi Oanrqnrc grrkx jveq efsafju hu pme Uhhuysxud vzevi Tqdpqzuyygzufäf pgdot Lpsixqjhq wuaeffubj, meruy – wpf bcylch zjosbttlya tuh Iupqdebdgot – ojvatxrw wsd jwpntüwmrpc xjse, liaa kplz zsr ghu atghyknhgxkt Ktzcoiqratm fyx Zhgngvbara ohx Hudgehmdumzfqz rsyäexv.“

Sxt bqdwvhyijywu Ustovfsbeiszzs wüi wbx Vwegcjslaw qthitwt ze osxob „Kciwwodbso bykuejgp Zjosplßbun cvl Öwwelex“ pt Wfmrjs gkpgu Pmgqd-Bdahueadugye, ns rsa Fpuyvrßhatra epw vqpqdlqufusq Rölqnhmpjny lyrpdpspy haq Vhuyxuyjud wda xbaqvgvbany ngw eyj Efvyj mkcänxz iüdpqz.

Jx lägj aäcvhi vaw Uqbbmt…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion