US-Präsident Donald TrumpFoto: Joe Raedle/Getty Images

Trumps Florida-Rede gegen „Fake News-Medien“ – Video mit deutscher Übersetzung

Epoch Times27. Februar 2017 Aktualisiert: 27. Februar 2017 15:18
Bei seiner Rede in Florida rechnete Trump mit den großen Medienkartellen ab: "Wir werden nicht zulassen, dass die Fake News-Medien uns vorschreiben, was wir zu tun haben".

Über Donald Trumps Rede in Florida berichteten wir bereits HIER und HIER. Nun gibt es auf Youtube eine Version mit deutscher Übersetzung.

„Ich möchte ohne den Filter der Fake News-Medien mit euch sprechen“, sagte Trump darin zu seinen Unterstützern, „ohne die unehrlichen Medien, die ohne Quellenangaben eine falsche Reportage nach der anderen machen. Obwohl sie behauptet haben, sie hätten die Quellen, sie aber in vielen Fällen nur konstruierten und einfach nicht die Wahrheit publiziert haben – und die uns nun seit zwei Jahren erklären, wir liegen falsch.“

Heiko Schrang kommentiert Trumps Rede: „Jetzt wird klar, warum die Menschen nicht erfahren sollen was Trump tatsächlich will.“ Und: „Hier wird klar, dass die alten Machtstrukturen Angst haben, diese zu verlieren.“

Hier seine Rede – ins Deutsche übersetzt von Jo Conrad:

https://www.youtube.com/watch?v=_G7_lEItJGM&t=2s

Siehe auch:

Trump nennt Medien „Teil des korrupten Systems“

Trumps Aufreger-Rede: „Schaut euch an, was in Schweden passiert ist“ – Das sagte er wirklich

 Michael Flynns plötzlicher Rücktritt: Dieses Komplott gegen Trump steckt dahinter

(mcd)

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion