Kroatiens berühmtestes Paar: Storch Klepatan fliegt jedes Jahr 13.000 km zu seiner Liebsten

Epoch Times10. August 2019 Aktualisiert: 7. August 2019 15:16
Die Liebe eines Storches lässt ihn jedes Jahr 13.000 Kilometer weit fliegen, nur um sich mit seiner verwundeten Seelenverwandten wieder zu vereinen. Der Mann, der die Storch-Dame Malena vor 25 adoptierte, ist inzwischen 62-facher Opa.

Vor etwa 25 Jahren stolperte Stjepan Vokić aus dem kleinen Dorf Slavonski in Kroatien über einen verwundeten Storch, der von Jägern angeschossen worden war und nicht mehr fliegen konnte.

Er adoptierte das Tier, kümmerte sich um die junge Storchendame und baute ihr sogar ein Nest auf seinem eigenen Dach. Er nannte sie Malena.

Fünf Jahre vergingen, als eine bemerkenswerte Sache geschah: Eines Tages landete ein Storchenmann nach der langen Wanderung aus Afrika im Nest von Malena und wurde ihr Gefährte. Obwohl sie nicht fliegen konnte, blieben sie seitdem verbunden. Stjepan nannte das Männchen Klepetan.

Der Mann der einen Storch adoptierte und sein vierter „Sohn“

In den Frühlings- und Sommermonaten sind die beiden Störche unzertrennlich. Aber Ende August verlässt Klepetan sein gemütliches ‚Dachnest‘ und bricht auf zu seiner unglaublichen, fast 13.000 Kilometer weiten Reise gen Süden. Hier in Südafrika ist es viel wärmer als in Europa.

Malena, die die Reise nicht selbst antreten kann, trauert laut Stjepan zehn Tage lang um ihren Gefährten. Bis sie schließlich akzeptiert, dass er weg ist. In den Herbst- und Wintermonaten bleibt sie bei Stjepan im Haus, da Störche nicht in der Kälte leben können.

Doch bemerkenswert ist, dass Klepetan in den letzten zwei Jahrzehnten jedes Jahr Ende März zu Malenas in ihr gemeinsames Nest zurückgekehrt ist, und trotz acht Monaten Abstand immer wieder ganz vertrauensvoll mit ihr umgeht. Es ist ein Wiedersehen, das jedes Mal berührt und es wert ist, gefeiert zu werden.

Klepetan gibt dem Leben der verwundeten Storchdame, die einen Großteil des Jahres isoliert von ihrer Art verbringt, einen Sinn. Stjepan nennt Klepetan sogar seinen vierten „Sohn“. Seine Störche sind alles, wofür er lebt, sagt er.

Malena und Klepatan: „Kroatiens berühmtestes Paar“

Dies hat Vokić veranlasst, sich für eine Einschränkung der Jagd auf Störche entlang ihrer Wanderrouten durch Länder wie den Libanon einzusetzen. Er befürchtet, dass Klepetan eines Tages nicht mehr zurückkehren wird.

Tatsächlich ist in seiner Heimatstadt das Storchenpaar für seine epische Liebesgeschichte ziemlich berühmt geworden. Tatsächlich beobachten jedes Jahr Millionen von Kroaten die mit Spannung erwartete Rückkehr des männlichen Storches per Livestream.

Vokić erzählte den lokalen Medien von „Total Croatia News“, dass er sich sicher ist, dass es Klepetan ist, der jedes Jahr zurückkehrt (und nicht irgendein anderer Storch), weil er immer den gleichen Eimer mit Fisch sucht, den Vokić in Erwartung seiner jährlichen Ankunft für ihn bereitstellt.

Im Laufe der letzen 19 Jahre haben die beiden Störche bereits 62 kleine Störche in ihrem Nest zusammen großgezogen. Und da Malena nicht selbst nach Nahrung suchen kann, hilft Vokić dabei, sie und ihre Jungen zu füttern.

Mögen sie sich weiterhin jedes Jahr wiedervereinigen und für den Rest ihres Lebens eine glückliche Familie – ein Mensch und zwei Störche – bleiben.

Mehr über die Liebesgeschichte von Malena und Klepatan im Video (englisch, kroatisch)

Dieser Artikel erschien im Original auf theepochtimes.com unter dem Titel: Stork Flies 8,000 Miles Every Year to Reunite With His Wounded Soulmate (deutsche Bearbeitung Jacqueline Roussety)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN