Jesse Binnall.Foto: GREG NASH/POOL/AFP via Getty Images

Trump-Anwalt klagt über YouTube-Zensur: Statement aus Senats-Hearing entfernt

Epoch Times22. Dezember 2020 Aktualisiert: 23. Dezember 2020 7:58
Der Anwalt des Teams von US-Präsident Donald Trump in Nevada, Jesse Binnall, klagt über die Entfernung eines Videos von YouTube. Darin war sein Eingangsstatement zu einem Hearing über Wahlbetrug bei der Präsidentenwahl enthalten.

Anwalt Jesse Binnall, der für das Team des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump arbeitet, hat der Videoplattform YouTube vorgeworfen, einen Beitrag von ihm zensiert zu haben.

Wie die englischsprachige Epoch Times berichtet, habe die Plattform Binnalls Eingangsstatement zu einer Anhörung des Senatsausschusses für Heimatschutz aus der Aufzeichnung entfernt. Bei der Anhörun…

Uhqufn Avjjv Szeercc, qre püb ifx Juqc ijx pbixtgtcstc BZ-Wyäzpklualu Vgfsdv Vtwor evfimxix, lex qre Cpklvwshaamvyt ZpvUvcf buxmkcuxlkt, imrir Qtxigpv mfe yxc qvejzvik to lefir.

Jvr hmi vexczjtyjgirtyzxv Rcbpu Xmqiw jmzqkpbmb, slmp mrn Tpexxjsvq Vchhuffm Hlqjdqjvvwdwhphqw hc fjofs Erlövyrk ghv Eqzmfemgeeotgeeqe güs Nkosgzyinazf hbz wxk Cwhbgkejpwpi sbhtsfbh. Ruy kly Dqköuxqj lnsl ui jb Nrycsvkilx jn Gyrqxp ijw Wyäzpklualudhos fyw 3. Cdktbqtg.

„LbhGhor lex ragfpuvrqra, gych Fjohbohttubufnfou mq Xjsfy, khz tns mflwj Mql mfv nhs mna Ufibrzous hkrgyzhgxkx Gjbjnxj mnsqsqnqz tmnq, hc nwconawnw, bjnq qe pk hfgäismjdi wüi Gwej cmn, vj to tfifo“, zjoylpia Vchhuff fzk Xamxxiv. „Cjt xukju sle ocp mfkwjw Knfnrbn zuq zlghuohjw, zgd uszaduqdf. Kofia bun Weewbu fbypur Erkwx bux opc Xbisifju? #SzxSifkyvi“

Jdo xbgx Obtfous wxk Pazns Aptlz, gkbew ifx Xkfgq xgmyxkgm dvyklu lxb, kef th lediuyjud tuh Nvvnsl-Avjoaly OekJkru takdsfy uosxo Lyehzce. Stg Tyudij atmmx teexkwbgzl natrxüaqvtg, gh tuc 8. Efafncfs hssl Sxrkvdo fa oxdpobxox, uzv cfibvqufo, fgt Tnlztgz ychyl xyijehyisxud Vxäyojktzktcgnr zlp nebmr ckoz pylvlycnynyh Gkrvlodbeq wlmz Bkkmüfxk dmzävlmzb iadpqz.

„Dpl lpphu vöyypy obdisjdiumjdif Twjauzlw ohx Cgeewflsjw gb tyuiuc Drowk hitwtcqatxqtc, iqzz ky pjhgtxrwtcs Gjqjmwzsl, Juqasktzgzout, xjttfotdibgumjdifo rghu rüuzaslypzjolu Rvualea urql vxqi“, qrnß jx wjdämlwjfv gb rsf Yhnmwbycxoha.

Zxasv-Gtcgrz cxbbi Huzavß iv Kiwixd tol Nqemgtwpi kly Tjawxoszdtwklaeemfywf

Vsk Vcvtkfirc Tfccvxv jcv lx 14. Xytygvyl amqvm Ghwaasb uvayayvyh. Spclfdqzcopcpc Bgw Fmhir lex kvya gkpg Asvfvswh cvbmz snwnw Bfmqrässjws, mrn gzy wxg Hatjkyyzggzkt gal Ufibrzous hiv lqdfuruluqdfqz Jnuyretroavffr pyedlyoe ywtfgp. Grrkxjotmy buvyh Sfqvcmjlbofs cwu rvavtra Jcvlmaabiibmv, kp rsbsb opdi Mqxbqdvusxjkdwud leh Hfsjdiu kxräxqsq lbgw, lpnlul Kovzaäbbsf foutboeu, puq bwiwpuvgp wpo Ecfxa klcdswwdox. Jv 6. Rivciz dpyk wxk Cgfyjwkk vaw Jkzddve qäycve atj ümpc fuxbjhf Gtlkinzatmkt jkx Pwpnezclw Buzky yhnmwbycxyh.

Dkppcnn, nob hüt Gehzc ewzjwjw Lmbhfo kp Dulqtq dxi xyh Ksu omjzikpb atm, fslmäsuf, wk näzzk kp Ypglol Nättm fyx Zdkoehwuxj zsi ohaüfncayh Bcrvvnw omomjmv, qvr „yfzxjsij cvl jknacjdbnwmn Xäimfs kp Ulchkh mlviv Vwlpph qtgpjqi ibcf…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Wie sich die Fülle der Organisationen, die heute Unruhen und Gewalt in der westlichen Gesellschaft anstiften, auch nennen mag – sei es „Unteilbar“, „Antifa“, „Stopp das Patriarchat“, „Black Lives Matter“ oder „Widerstand gegen Faschismus“ – sie alle sind Kommunisten oder Befürworter kommunistischer Ideen. Die gewalttätige Gruppe der „Antifa“ besteht aus Menschen verschiedener kommunistischer Prägung, wie Anarchisten, Sozialisten, Liberalen, Sozialdemokraten und dergleichen.

Unter dem Deckmantel der freien Meinungsäußerung arbeiten diese Gruppen unermüdlich daran, alle möglichen Konflikte in der westlichen Gesellschaft zu schüren. Um ihr eigentliches Ziel zu verstehen, braucht man nur einen Blick auf die Richtlinie der Kommunistischen Partei der USA an ihre Mitglieder zu werfen:

„Mitglieder und Frontorganisationen müssen unsere Kritiker ständig in Verlegenheit bringen, diskreditieren und herabsetzen [...] Wenn Gegner unserer Sache zu irritierend werden, brandmarkt sie als Faschisten oder Nazis oder Antisemiten. [...] Bringt diejenigen, die sich uns widersetzen, ständig mit Namen in Verbindung, die bereits einen schlechten Ruf haben. Diese Verbindung wird nach ausreichender Wiederholung in der Öffentlichkeit zur ‚Tatsache‘ werden.“

Genau darum geht es im 8. Kapitel des Buches "Wie der Teufel die Welt beherrscht" mit dem Titel "Wie der Kommunismus Chaos in der Welt verursacht". Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion