Raed Saleh (l-r), Fraktionsvorsitzender der SPD im Abgeordnetenhaus Berlin, Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, Franziska Giffey (SPD), Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sprechen auf einer gemeinsamen Pressekonferenz.Foto: Gregor Fischer/dpa/dpa

Berliner SPD wählt Führungsduo aus Giffey und Saleh

Epoch Times28. November 2020 Aktualisiert: 28. November 2020 12:06

Die Berliner SPD hat auf ihrem Landesparteitag ein neues Führungsduo aus Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und Fraktionschef Raed Saleh gewählt. Insgesamt wurden 265 gültige Stimmen abgegeben; Giffey erhielt 237 Stimmen, für Saleh stimmten 182 der Delegierten. Giffey kündigte außerdem an, die Spitzenkandidatur der Landespartei für die Abgeordnetenhauswahl im kommenden Jahr übernehmen zu wollen.

„Vielen Dank für den Rückenwind, euer Vertrauen, eure Unterstützung und Solidarität“, sagte Giffey am Samstagmorgen im Berliner Tagungshotel Estrel. Sie sei gerne bereit, „eure Spitzenkandidatin zu sein“. Es ist das erste Mal in der Geschichte der Berliner SPD, dass diese von einer Doppelspitze geführt wird, und Giffey übernimmt als erste Frau die Führung der Landespartei.

Michael Müller nach über zwölf Jahren im Amt abgelöst

Das neue Führungsduo löst den ehemaligen Landesvorsitzenden Michael Müller nach über zwölf Jahren im Amt ab. Dieser will im Wahlkreis Charlottenburg-Wilmersdorf für den Bundestag kandidieren.

Der Landesparteitag der Berliner SPD findet aufgrund der Corona-Pandemie in einem „hybriden“ Format statt. Die Delegierten sind online zugeschaltet, die Wahlen für die verschiedenen Posten der Partei erfolgen in dezentralen Wahllokalen. Ursprünglich war der Landesparteitag für den 31. Oktober geplant. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN