Bundespolizei hebt deutsch-irakische Schleuserbande aus

Epoch Times5. November 2018 Aktualisiert: 5. November 2018 12:45
Die Bundespolizei hat eine deutsch-irakische Schleuserbande ausgehoben. Die Verdächtigen sollen Syrer und Iraker mit gefälschten Pässen per Flugzeug nach Deutschland eingeschleust haben.

Die Bundespolizei hat eine deutsch-irakische Schleuserbande ausgehoben. Beamte durchsuchten vier Wohnungen in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Bayern, wie die Bundespolizei am Montag in Frankfurt am Main mitteilte. Das Ermittlungsverfahren gegen die Verdächtigen führt demnach die Staatsanwaltschaft Siegen.

Die Ermittler werfen den sieben Tatverdächtigen vor, Iraker und Syrer mit gefälschten Ausweisen nach Deutschland geschleust zu haben. Mit den falschen Pässen seien sie aus benachbarten europäischen Staaten nach Frankfurt am Main, München und in die Region Köln/Bonn geflogen.

Weitere Details wollte die Bundespolizei unter Verweis auf die aktuellen Ermittlungen zunächst nicht nennen. Alle Verdächtigen sind auf freiem Fuß, Haftbefehl wurden nicht erlassen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker