Die derzeitigen Fakten im Mordfall Keira – Haftbefehl gegen unauffälligen Einserschüler (15)

Epoch Times12. März 2018 Aktualisiert: 3. April 2018 10:39
Der 15-jährige Schüler, ein Bekannter und Mitschüler der ermordeten 14-jährigen Keira, wurde in Untersuchungshaft überführt, nachdem ein Richter den Haftbefehl erließ.

Im Mordfall Keira sind jetzt nahezu alle Fakten bekannt. Nach letzten Meldungen handelt es sich bei dem tatverdächtigen und inzwischen geständigen Jugendlichen um den 15-jährigen Edgar. Ihm wird die Tötung seiner Mitschülerin Keira (14) aus der 8e vorgeworfen.

Informationen der „Bild“ nach sei der 15-Jährige ein „Einserschüler“ und wurde von Nachbarn als höflich und unauffällig beschrieben. Allerdings soll er regelmäßig Drogen genommen haben, wie eine Freundin von Keira weiß. Die „B.Z.“ ergänzt mit dem Detail, dass sich die beiden Teenager zwar gekannt hatten, aber kein Paar gewesen sein sollen. Am Tatnachmittag hätten sie sich in der Wohnung des Mädchens verabredet. Dort kam es zu dem schrecklichen Verbrechen.

Wie die Behörden bereits mitteilten, ist der verhaftete Jugendliche im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft. Trauriges Detail im Fall Keira: Die 14-Jährige hatte bereits ihre Jugendweihekarten verteilt, hätte im Mai Jugendweihe gehabt.

Haftbefehl wegen Totschlags

Der Pressesprecher der Generalstaatsanwaltschaft Berlin, Martin Steltner, erklärte über Twitter: Ein Bekannter, ein Mitschüler des Mädchens, hatte sich demnach mit Keira in ihrer elterlichen Wohnung verabredet. Dort kam es zur Bluttat. Unter der Vielzahl an Messerstichen war auch ein tödlicher ins Herz.

Der Täter sei „im Kern“ geständig. Derzeit wird der Vorwurf des Totschlags erhoben. Dies könnte sich aber mit der Klärung der Motivfrage noch in Mord ändern. Doch genau dieses bleibt nach wie vor unklar.

Die Ermittlungen seien von Anfang an im Umfeld des getöteten Mädchens gelegen, weshalb aus ermittlungstaktischen Gründen keine detaillierten Angaben gemacht wurden. Täterwissen sollte nicht bekannt gegeben werden. Dennoch drang beispielsweise die Anzahl der Messerstiche (20) an die Öffentlichkeit.

Der von der GStA beantragte Haftbefehl wegen Totschlags wurde von einem Richter erlassen, der 15-Jährige in Untersuchungshaft genommen.

Nach wie vor unklar ist auch, ob es sich bei dem Verhafteten um den gleichen Jugendlichen handelt, mit dem die 14-Jährige auf dem Heimweg von der Schule zur Wohnung ein Selfie schoss.

Siehe auch:

Mordfall Keira (14): Freunde sagen, es war der Ex – Deutscher Staatsangehöriger (15) gesteht Bluttat

Gedenktreffen für ermordete Keira: Etwa 300 Menschen nehmen teil – sind „fassungslos“

Mordfall Keira in Berlin: Mutter findet 14-Jährige sterbend im Kinderzimmer – Generalstaatsanwaltschaft ermittelt



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion