Geschnappt: 18-Jährige in Hamburg-Rissen ins Gebüsch gezerrt, vergewaltigt und beraubt

Epoch Times23. February 2018 Aktualisiert: 23. Februar 2018 18:10
Der Horror einer 18-Jährigen: überfallen, Pfefferspray ins Gesicht bekommen, vergewaltigt und ausgeraubt.

Vor einer Woche noch vergewaltigte ein 20-Jähriger an der Ecke Mimeweg/Hildebrandtwiete in Hamburg-Rissen eine 18-Jährige, jetzt sitzt er bereits in Untersuchungshaft.

Die Polizei startete fünf Tage nach der Tat eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem Täter, der auf Bildern einer Überwachungskamera der S-Bahn zu sehen war. Bereits einen Tag später, am Donnerstagabend, 22. Februar, gegen 22.20 Uhr, erfolgte der Zugriff.

Bei dem Mann handelt es sich um einen 20-jährigen Rumänen, der im Bereich des Steindamms angetroffen wurde.“

(Polizeibericht)

Der Täter hatte in den frühen Morgenstunden des Samstags, 17. Februar, gegen 4.45 Uhr dem Mädchen Pfefferspray ins Gesicht gesprüht, es anschließend ins Gebüsch gezerrt und missbraucht, wie die „Bild“ berichtet.

Während der Tat raubte der junge Verbrecher seinem Opfer noch sein Bargeld. (sm)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker