Hannover: Männer schlagen couragierten Helfer bewusstlos

Epoch Times11. February 2018 Aktualisiert: 12. Februar 2018 7:29
Als ein 36-Jähriger bemerkte, dass ein Mann seine weibliche Begleitung niederschlug, stellte er ihn zur Rede. Doch gleich waren zwei weitere Männer zur Stelle. Nun prügelten alle drei auf den Helfer ein.

Früher Sonntagmorgen, 11. Februar 2018, am Hauptbahnhof am Ernst-August-Platz in Hannover: Ein Mann und eine Frau gerieten gegen 4.15 Uhr in der Bahnhofshalle auf dem Weg zu den Gleisen in Streit. Der Mann schlug die Frau daraufhin zu Boden. Beide Personen sind derzeit der Polizei noch nicht bekannt.

Der Vorfall wurde von einem 36-jährigen Augenzeugen beobachtet, der mit einem Bekannten ebenfalls dort unterwegs war. Als es zu einer Handgreiflichkeit zwischen dem Zeugen und dem Schläger kam, tauchten plötzlich zwei weitere junge Männer (22, 23) auf. Ob sie den Frauenschläger kannten, ist bisher nicht bekannt.

Beide schlugen ebenfalls auf das Opfer ein, wodurch es bewusstlos zu Boden stürzte. Der 23-Jährige nutzte diesen Moment und trat einmal gegen den Kopf des 36-Jährigen. Erst sein 22-jähriger Komplize konnte ihn von weiteren Tritten abhalten.“

(Polizeibericht)

Die alarmierte Polizei konnte die beiden Täter noch am Tatort festnehmen, während der Frauenschläger und seine Begleitung inzwischen verschwunden waren. Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht laut Polizeiangaben nicht.

Der 23-jährige Kopf-Treter soll nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft gleich am Montag wegen des versuchten Tötungsdelikts dem Haftrichter vorgeführt werden.

Sein Komplize wurde nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen entlassen.“

(Philipp Hasse, Polizeisprecher)

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zum Geschehen unter Telefon 0511 / 109 – 5555 und sucht den Mann und die Frau, die anfangs in Streit geraten waren. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker