Geheimhaltungsstufe 2: Prozess gegen mutmaßlichen Bundeswehr-Spion hat begonnen

Epoch Times20. Januar 2020 Aktualisiert: 20. Januar 2020 16:35
Vor dem Oberlandesgericht Koblenz hat heute der Prozess gegen den mutmaßlichen Iran-Spion, früheren Übersetzer und landeskundlichen Berater der Bundeswehr begonnen. Der Prozess findet aus Sicherheitsgründen teilweise unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Vor dem Oberlandesgericht Koblenz hat ein Spionageprozess gegen einen früheren Übersetzer und landeskundlichen Berater der Bundeswehr begonnen.

Die Staatsanwaltschaft legt dem 51-jährigen Deutsch-Afghanen zur Last, militärische Staatsgeheimnisse an einen iranischen Nachrichtendienst weitergegeben zu haben. Er muss sich wegen Landesverrats in einem besonders schweren Fall verantworten. Der Angeklagte hatte als Zivilangestellter bei der Bundeswehr in Daun in der Eifel gearbeitet. Dort war er unter anderem in der „Auswertezentrale Elektronische Kampfführung“ tätig.

Laut Anklage soll er für die Weitergabe insgesamt mehr als 60.000 Euro Honorar kassiert haben. Seit Januar 2019 sitzt er in Koblenz in Untersuchungshaft.

Angeklagt wegen mutmaßlicher Beihilfe ist auch seine Ehefrau. Die 40-Jährige befindet sich im Gegensatz zu ihrem Mann auf freiem Fuß. Sie wohnt – wie zuvor auch ihr Ehemann – in Bonn.

Höchste Sicherheitsvorkehrungen

Der Fall wird unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen verhandelt, die Sprecherin des Oberlandesgerichts spricht von der zweithöchsten von vier Geheimhaltungsstufen.

Zuschauer und Medien mussten den Verhandlungssaal vor Verlesung der Anklage verlassen. „Die Öffentlichkeit wird bis auf Weiteres wegen Gefährdung der Staatssicherheit ausgeschlossen“, sagte dazu der Vorsitzende Richter Thomas Bergmann. Nach der Verlesung durften Zuschauer und Medienvertreter in den Gerichtssaal zurückkehren. Es werden allerdings immer wieder Phasen der Geheimhaltung erwartet.

 60.000 Euro Honorar

Sowohl der Angeklagte als auch seine Frau sind in der afghanischen Hauptstadt Kabul geboren. Beide äußerten sich bislang nicht zu den Vorwürfen, sagte ihr Anwalt Ulrich Sommer. Der Jurist habe nach eigener Aussage bislang „keine direkten Beweise“ für die Anklagepunkte finden können.

Landesverrat in einem besonders schweren Fall kann laut OLG-Sprecherin Petra Zimmermann mit fünf Jahren Haft bis zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe geahndet werden. Das Gericht hat vorerst 16 Verhandlungstage bis zum 31. März terminiert. Laut Zimmermann sind 23 Zeugen und zwei Sachverständige geladen.

Wie die „Welt“ berichtete wurde der Angeklagte in Handschellen in den Gerichtssaal geführt. Seine Frau, die ebenfalls angeklagt ist, trug eine dunkle Sonnenbrille, eine Pudelmütze und versteckte sich laut der Zeitung hinter Aktenmappen vor den Kameras. Acht Justizwachtmeister waren vor Ort im Einsatz, um die Sicherheit zu gewährleisten, die Zuschauer saßen hinter einer Glaswand. Die geheimen Akten wurden zuvor in einem Stahlcontainer in den Saal gebracht. (nh mit Textteilen von dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Sozialistische und kommunistische Gruppen arbeiten unermüdlich daran, alle möglichen Konflikte in der westlichen Gesellschaft zu schüren. Seit 300 Jahren und mehr wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft des Pöbels etabliert.

„Mitglieder und Frontorganisationen müssen unsere Kritiker ständig in Verlegenheit bringen, diskreditieren und herabsetzen … Wenn Gegner unserer Sache zu irritierend werden, brandmarkt Sie als Faschisten oder Nazis oder Antisemiten. … Bringt diejenigen, die sich uns widersetzen, ständig mit Namen in Verbindung, die bereits einen schlechten Ruf haben. Diese Verbindung wird nach ausreichender Wiederholung in der Öffentlichkeit zur ‚Tatsache’ werden.” So steht es in den Richtlinien der Kommunistischen Partei der USA (1956).

Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik. Während der Kommunismus Hass und Spaltung unter den Menschen schürt, korrumpiert er die menschliche Moral. Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem dieser Kampf geführt wird – genau darum geht es in diesem Buch.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]