CDU-Politiker: „China verfolgt das Ziel Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Hongkong zu unterdrücken“

Epoch Times27. Mai 2020 Aktualisiert: 27. Mai 2020 23:11

Angesichts neuer chinesischer Sicherheitsgesetze für Hongkong wächst in den deutschen Regierungsfraktionen die Kritik an der zurückhaltenden Politik der Bundesregierung. „Es wäre verheerend und eine schwere Beschädigung der europäischen außenpolitischen Glaubwürdigkeit, wenn China sich in seinen Unrechtsakten des Schweigens der Europäer sicher sein könnte“, sagte Norbert Röttgen, Kandidat für den CDU-Parteivorsitz, dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). China verfolge das Ziel, „Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Hongkong zu unterdrücken“.

Europa müsse sich gegen solche „Unrechtsakte“ wenden und für die Freiheit der Bürger Hongkongs einstehen. Doch bisher halten sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Heiko Maas (SPD) mit kritischen Äußerungen zurück. Auch der Koalitionspartner SPD dringt auf einen anderen Umgang mit China. „Wandel durch Handel hat nicht funktioniert“, sagte SPD-Außenpolitiker Christoph Matschie. China sei nach wie vor eine Diktatur. „Europa muss seine Werte und Interessen konsequenter vertreten. Dabei hat Deutschland eine zentrale Rolle.“ Noch deutlicher wird die Opposition: „Unsere Chinapolitik ist nicht mehr im Einklang mit der Realität“, kritisierte Bijan Djir-Sarai, außenpolitischer Sprecher der FDP. „Ich glaube nicht mehr an das Narrativ des friedlichen Riesen.“ China betreibe eine „aggressive Politik“. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]