Versuchter Ehrenmord? 17-Jährige in Laupheim lebensgefährlich verletzt – Ehemann und Bruder auf der Flucht

Epoch Times1. März 2018 Aktualisiert: 1. März 2018 15:58
Ein Streit, ein Messerstich, eine 17-Jährige bricht zusammen. Nun sucht die Polizei ihren Bruder und ihren Ehemann. Sie sind flüchtig.

Dienstagabend, 27. Februar 2018, Laupheim, knapp 25 Kilometer südlich von Ulm: In einer Wohnung der Stadt spielt sich eine blutige Beziehungstat ab.

Der Notruf ging gegen 21.30 bei der Rettungsleitstelle der Polizei ein. Als die Einsatz- und Rettungskräfte vor Ort eintreffen, finden sie eine 17-Jährige mit lebensgefährlichen Verletzungen vor.

Sie hatte eine Stichverletzung im Oberkörper. Der Rettungsdienst brachte sie in eine Klinik. Bei der Tatwaffe handelt es sich um ein Messer, das am Tatort sichergestellt wurde.“

(Polizeibericht)

Der dringende Tatverdacht der Polizei richtet sich gegen den 34-jährigen Ehemann und den Bruder des Mädchens. Beide sind auf der Flucht. Während der Tat waren neben dem libyschen Mädchen, dem Bruder und dem syrischen Ehemann noch weitere Angehörige in der Wohnung anwesend.

Die Polizei leitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen und Ermittlungen ein.“

(Uwe Krause, Polizeisprecher)

Die Polizei bittet um Hinweise zum Aufenthaltsort der Tatverdächtigen unter Telefon 0731 / 188 – 0.

Täterbeschreibung

Täter 1:

Alter: 20 Jahre

Nationalität: libysch

Statur: 1,87 Meter, schlank

Aussehen: schwarze, buschige Haare

Sonstiges: Bruder des Opfers

Täter 2:

Alter: 34 Jahre

Nationalität: syrisch

Statur: 1,70 Meter, schlank

Aussehen: halblange, schwarze Haare mit dunkelblonden Strähnen, schwarzer, kurz getrimmter Vollbart (zur Tatzeit)

Sonstiges: Ehemann des Opfers

 

(sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN