Wie kamen sie rein? „Extinction Rebellion“ steht plötzlich vor Frau Merkel

Epoch Times2. Juli 2020 Aktualisiert: 2. Juli 2020 19:53

Eine Frage wird im Bundestag mit Sicherheit derzeit heiß diskutiert: Wie kamen sie rein? Eine Gruppe von Umweltaktivisten von Extinction Rebellion standen am Donnerstag plötzlich unweit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Westlobby des Bundestags und verkündeten lautstark ihren Unmut über den Kohle-Kompromiss der Bundesregierung, warfen Flugblätter und spannten orangefarbene Regenschirme auf.

Merkel war in die Westlobby gekommen, um ihre Stimme zu der Finanzierung des Corona-Konjunkturpakets abzugeben. Wegen der Corona-Abstandsregeln stehen dort zurzeit die Wahlurnen. Die kurze Protestaktion blieb friedlich. Nach wenigen Minuten wurden die Aktivisten vom Sicherheitspersonal zum Ausgang geleitet.

Zu der Frage, wie die Aktivisten in die Westlobby gelangten, wollte der Bundestag auf Nachfrage zunächst keine Stellung nehmen. (reuters)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion