Danke, wieder Online: Löschung des Youtube-Kanals von Islamismus-Aufklärer Hamed Abdel-Samad aufgehoben

Epoch Times19. Juni 2019 Aktualisiert: 21. Juni 2019 20:40
Youtube hatte den Aufklärungskanal von Hamed Abdel-Samad gegen Islamismus und islamischen Terror gelöscht. Filmregisseur Imad Karim kritisierte dieses Vorgehen und lobte den Publizisten für seine Arbeit. Mittlerweile ist der Kanal wieder "on".

+++UPDATE+++Der Kanal von Hamed Abdel-Samad ist wieder auf Youtube zu erreichen. Er bedankt sich für die Unterstützung

Danke für eure Unterstützung und Solidarität. Mein YouTube-Kanal ist wieder Online. (…) Vergessen dürfen wir nicht jene, die immer noch gesperrt sind, nur weil sie kritische Inhalte zum Islam veröffentlichen und keine mediale Rückendeckung haben. “

(Hamed Abdel-Samad)

Abdel-Samad beteuerte, dass er für die Gesperrten „und für alle, die nicht einmal öffentlich reden können“ immer ein Sprachrohr sein wolle.


Offline …

Eines der wenigen Hoffnungsfenster für Muslime im arabisch sprechenden Raum wurde nach Angaben des Kanalbetreibers und Islamismus-Kritikers Hamed Abdel-Samad gelöscht.

Bravo, YouTube! Islamisten wollen mich umbringen, um mich zum Schweigen zu bringen, und YouTube erfüllt Ihnen den Wunsch! Mein YouTube-Kanal Hamed.TV wurde heute von YouTube gelöscht, ohne Vorwarnung.“

(Hamed Abdel-Samad, Publizist und Politikwissenschaftler)

Abdel-Samad richte sich in dem Kanal hauptsächlich an Muslime in der arabischen Welt und diskutiere darin auch mit ihnen über den Islam. Im letzten Jahr habe er dort einen Appell an junge Muslime veröffentlicht, um sie vor den Fängen der IS-Propaganda zu warnen.

120.000 Abonnenten und über 25 Millionen Klicks zeugen von der Aufklärungsarbeit des deutsch-ägyptischen Politikwissenschaftlers. Während jedoch „sämtliche islamistische Kanäle laufen, die für Hass und Gewalt aufrufen“ bringe man ständig kritische Stimmen zum Schweigen.

Vergleich mit Bücherverbrennung

Als er davon erfuhr, veröffentlichte der libanesisch-deutsche Regisseur, Drehbuchautor und Fernsehjournalist Imad Karim ein Statement auf Facebook unter dem Posting von Abdel-Samad:

Ich kenne persönlich und im Netz wirklich nicht wenige arabisch sprechende Muslime, die durch die Aufklärungsarbeit von Hamed begannen, ihre eigenen Gedanken über ihre Religion zu machen und vieles kritisch zu betrachten. Viele dieser meistens jungen Menschen sind heute selbst in den Sozialmedien aktiv und versuchen andere Muslime aufzuklären.“

(Imad Karim, Fernsehjournalist und Dokumentarfilmer)

Karim kritisierte, dass auch viele seiner „mühsam übersetzten Videos von YouTube gelöscht“ worden seien.

Der Arbeit von Hamed Abdel-Samad sei es zu verdanken, „dass wir heute Hunderttausende von Muslime haben, die Gewalt, Terror, Ablehnung des Anderen verabscheuen …“

(Imad Karim)

Karim verglich den Vorfall gar mit einer Bücherverbrennung. „Manchmal denke ich, der Westen sehnt sich nach dem Untergang“, befürchtet der Mann, der Deutschland seit Jahrzehnten als seine Heimat zu lieben gelernt hat. (sm)