Lieberman: Irans nahezu gesamte Infrastruktur in Syrien von Israel beschossen

Epoch Times10. May 2018 Aktualisiert: 10. Mai 2018 9:54
Die israelische Armee hat bei ihren Angriffen in Syrien "nahezu die gesamte iranische Infrastruktur" beschossen, sagt Verteidigungsminister Lieberman.

Die israelische Armee hat bei ihren Angriffen in Syrien nach Angaben von Verteidigungsminister Avigdor Lieberman „nahezu die gesamte iranische Infrastruktur“ beschossen.

Er hoffe, dass die „Episode“ nun vorbei sei und „jeder verstanden hat“. Lieberman verwies auf ein Sprichwort, wonach, „wenn der Regen auf uns fällt, der Sturm über sie kommen wird“.

Israel hatte nach Armeeangaben in der Nacht zum Donnerstag dutzende iranische Militäreinrichtungen in Syrien attackiert und getroffen. Damit reagierte Israel nach eigenen Angaben darauf, dass der Iran rund 20 Geschosse auf israelische Stellungen im besetzten Golan abgefeuert habe.

Ein Teil der Geschosse sei von der israelischen Raketenabwehr abgefangen worden. Opfer gab es demnach nicht, die Schäden seien begrenzt. Die Golanhöhen liegen zwischen Israel und Syrien. Der größte Teil des Plateaus wird von Israel besetzt.

Israel hatte in der Vergangenheit bereits wiederholt iranische Ziele in Syrien angegriffen. Der Iran kämpft im syrischen Krieg an der Seite der Regierungstruppen von Syriens Staatschef Baschar al-Assad. Israel fühlt sich durch die Präsenz des Iran im Nachbarland Syrien massiv bedroht. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker