Überzeugte in Toblach erneut: Katharina Hennig.Foto: Mathias Bergeld/Bildbyran via ZUMA Press/dpa/dpa

Hennig überzeugt wieder: Achte in der Langlauf-Verfolgung

Epoch Times6. Januar 2021
Langläuferin Katharina Hennig nimmt bei der Tour de Ski Kurs auf einen Top-Ten-Platz in der Gesamtwertung. Die 24 Jahre alte Oberwiesenthalerin belegte im italienischen Toblach Rang acht in der Zehn-Kilometer-Verfolgung im klassischen Stil…

Langläuferin Katharina Hennig nimmt bei der Tour de Ski Kurs auf einen Top-Ten-Platz in der Gesamtwertung. Die 24 Jahre alte Oberwiesenthalerin belegte im italienischen Toblach Rang acht in der Zehn-Kilometer-Verfolgung im klassischen Stil und bestätigte damit ihre starke Form. 

Hennig hatte zuvor bereits  Top-Resultate in Val Müstair in der Schweiz (Ränge fünf und neun) eingefahren und damit dem deutschen Langlauf-Team Hoffnung für die Heim-WM in Oberstdorf ab 23. Februar verliehen. In der Gesamtwertung der Tour de Ski liegt sie derzeit auf Rang neun, selbst Platz fünf ist nur 33 Sekunden entfernt.

Den Sieg sicherte sich die Russin Julia Stupak. Hinter ihr landeten Ebba Andersson aus Schweden und die Amerikanerin Jessica Diggins auf den nächsten Rängen. Diggins führt auch das Gesamtranking bei der Tour de Ski an. Nach einem Ruhetag steht vom 8. Januar an das Finalwochenende im italienischen Val di Fiemme auf dem Programm. Dort werden bis zum 10. Januar drei Etappen veranstaltet. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion