Auf diesem Foto der Emirates News Agency, WAM, wird Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan, der Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate und Herrscher von Abu Dhabi (r) von Scheich Mohammed bin Zayed Al Nahyan begrüßt, dem Kronprinzen von Abu Dhabi (M).
Auf diesem Foto der Emirates News Agency, WAM, wird Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan, der Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate und Herrscher von Abu Dhabi (r) von Scheich Mohammed bin Zayed Al Nahyan begrüßt, dem Kronprinzen von Abu Dhabi (M).Foto: Rashed Al-Mansoori/Ministry of Presidential Affairs via Emirates News Agency/AP/dpa

Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate gestorben

Epoch Times13. Mai 2022 Aktualisiert: 13. Mai 2022 16:17

Der Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate, Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan, ist am Freitag im Alter von 73 Jahren gestorben. Das Präsidialministerium setzte die Flaggen auf halbmast und kündigte eine 40-tägige Trauerzeit an. Die Arbeit im öffentlichen und privaten Sektor wird demnach für drei Tage ausgesetzt.

Der Präsident des ölreichen Golfstaates war seit 2014, als er einen Schlaganfall erlitt, nur noch selten in der Öffentlichkeit gesehen worden. Seinen Posten übernimmt voraussichtlich sein Halbbruder, Abu Dhabis Kronprinz Mohammed bin Sajed, der bereits als De-facto-Herrscher der Emirate galt.

Scheich Chalifa hatte im November 2004 als zweiter Präsident in der Geschichte der Föderation das Amt übernommen und damit die Nachfolge seines Vaters als 16. Herrscher von Abu Dhabi angetreten, dem reichsten der sieben Emirate. Die Vereinigten Arabischen Emirate wurden 1971 gegründet und sind heute die zweitgrößte Volkswirtschaft unter den arabischen Staaten.

Die Emirate unterhalten gute Beziehungen zu den USA und seit 2020 als einer der einzigen Staaten der Region auch zu Israel. „Scheich Chalifa war ein echter Partner und Freund der Vereinigten Staaten“, erklärte US-Präsident Joe Biden in einem Kondolenzschreiben. Auch Israels Regierungschef Naftali Bennett und der Emir von Katar, Scheich Tamim bin Hamad Al-Thani, bekundeten ihr Beileid. (afp/dl)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion