Farbbeutelattacke auf Haus von Erika Steinbach in Frankfurt am Main

Epoch Times25. Oktober 2018 Aktualisiert: 25. Oktober 2018 11:05
Unbekannte haben das Haus von Erika Steinbach in Frankfurt am Main mit Farbbeuteln angegriffen.

Unbekannte haben das Haus der früheren CDU-Politikerin und heutigen Chefin der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung, Erika Steinbach, in Frankfurt am Main mit Farbbeuteln angegriffen.

Wie die Polizei in der Mainmetropole am Donnerstag mitteilte, erfolgte die Attacke am Vorabend. Neben dem Haus wurde auch ein davor parkendes Auto getroffen. Zudem wurden Flugblätter in der Nähe des Hauses der rechtskonservativen Politikerin verteilt.

Die Ermittlungen übernahm der Staatsschutz. Steinbach schrieb auf Twitter: „Ihr kriegt mich nicht klein.“ Die 75-jährige frühere Präsidentin des Bundes der Vertriebenen war im Januar 2017 nach mehr als 40 Jahren aus der CDU ausgetreten.

Im März wurde sie Vorsitzende der Desiderius-Erasmus-Stiftung. Der AfD gehört sie nach früheren eigenen Angaben aber nicht an. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN