Löw: England ist so stark wie seit Jahren nicht

Bundestrainer Joachim Löw hat dem ersten Testspiel am kommenden Freitag in London gegen England Respekt vor dem Gegner geäußert: „Die Mannschaft ist meiner Meinung so stark wie seit Jahren nicht“, …

Bundestrainer Joachim Löw hat dem ersten Testspiel am kommenden Freitag in London gegen England Respekt vor dem Gegner geäußert: „Die Mannschaft ist meiner Meinung so stark wie seit Jahren nicht“, sagte Löw der „Welt am Sonntag“ über das englische Nationalteam: „England hat in den vergangenen drei, vier Jahren eine andere Spielweise verinnerlicht. Sie spielen viel weniger den Fußball, bei dem mit langen Bällen operiert wird. Alle großen Vereine in England haben Trainer, die Wert auf einen Fußball legen, bei dem die Kombination im Vordergrund steht. Das sieht man nun auch im Nationalteam, wo viel mehr Wert auf Taktik gelegt wird.“

Frankreich, das am 14. November 2017 in Köln Gegner der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ist, hat nach Auffassung von Löw sehr viele außergewöhnlich gute Spieler. „Kylian Mbappe, Antoine Griezmann, Paul Pogba oder Thomas Lemar – das sind alles hervorragende Spieler. Die ersten 15 Spieler im französischen Team sind alle top ausgebildet und hervorragend am Ball. Sie sind schnell und athletisch sehr gut.“ Die Spanier, gegen die der Weltmeister am 23. März 2018 testet, haben nach Meinung des Bundestrainers nach wie vor eine sehr eingespielte Mannschaft. „Du merkst in jedem Spiel der Spanier, dass sie seit Jahren eine Philosophie verinnerlicht haben. Man sieht an den Auftritten der Spanier auch, dass die Spieler aus einer Liga kommen, die fußballerisch die beste in Europa ist, wenn man die Breite sieht. Da gibt es viel mehr Liga-Spiele auf einem fußballerisch hohen Niveau“, so Löw weiter. Die Nationalmannschaft Brasiliens, Gegner am 27. März 2018, hat nach Auffassung von Löw eine gute Entwicklung hinter sich. „Brasilien hat eine ganze andere Nationalmannschaft, sie ist nicht zu vergleichen mit der von 2014. Die Spieler sind individuell so gut, dass keiner von ihnen ein Problem mit der Ballannahme oder dem Passspiel hat. Sie haben mittlerweile auch vermehrt sehr schnelle Spieler in ihren Reihen. Brasilien strahlt wieder sehr große Spielfreude aus. Alle Spieler sind perfekt am Ball“, sagte Löw. Deutschland hatte Brasilien im WM-Halbfinale 2014 mit 7:1 besiegt. (dts)

Schlagworte

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion