Schröder verliert mit Hawks – Thomas mit gelungenem Debüt

Basketball-Jungstar Dennis Schröder hat mit den Atlanta Hawks in der nordamerikanischen NBA eine knappe Auswärtsniederlage kassiert. Das Team aus dem US-Staat Georgia musste sich mit 103:104 (48:49) den Phoenix Suns geschlagen geben.Der 24-jä…

Basketball-Jungstar Dennis Schröder hat mit den Atlanta Hawks in der nordamerikanischen NBA eine knappe Auswärtsniederlage kassiert. Das Team aus dem US-Staat Georgia musste sich mit 103:104 (48:49) den Phoenix Suns geschlagen geben.

Der 24-jährige Braunschweiger erzielte 20 Punkte und verteilte fünf Assists. Bei den Gastgebern überzeugten Devin Booker (34 Punkte) und T.J. Warren (31 Punkte). Mit acht Punkten innerhalb der letzten 40 Spielsekunden drehte der 21-jährige Booker das Spiel im Alleingang zugunsten der Suns. Atlanta bleibt mit aktuell zehn Siegen und 27 Niederlagen das schlechteste Team der gesamten Liga.

Isaiah Thomas feierte hingegen nach einer mehr als siebenmonatigen Verletzungspause ein erfolgreiches Debüt im Trikot von Vizemeister Cleveland Cavaliers. Der frühere Aufbauspieler der Boston Celtics erzielte beim 127:110 (53:56)-Heimerfolg gegen die Portland Trail Blazers 17 Punkte für sein neues Team. Für Thomas, der vor der Saison im Austausch für Kyrie Irving von Boston nach Cleveland wechselte, war es das erste Spiel seit dem 19. Mai. Cavs-Superstar LeBron James verbuchte 24 Punkte und verteilte acht Assists. Topscorer der Partie war Portlands Damian Lillard, der am Ende 25 Punkte auf dem Konto hatte. Cleveland liegt mit 25 Siegen und zwölf Niederlagen auf dem dritten Platz im Osten. (dpa)

Schlagworte

, ,
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 - 12 Uhr, von 15 - 18 Uhr und von 20 - 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet - so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion