Familienunternehmer: In Deutschland geht nichts voran – außer der Bürokratie

Epoch Times4. Februar 2020 Aktualisiert: 4. Februar 2020 15:31
Der Familienunternehmer Jürgen Heraeus sieht die Aussichten für Deutschland als Unternehmensstandort düster. Der hiesigen Wirtschaft attestierte er einen Niedergang auf breiter Front - von den Energiekonzernen bis zum einst bedeutenden Finanzplatz Deutschland.

Der Familienunternehmer Jürgen Heraeus sieht Deutschland „in einem schlechten Zustand“. Es herrsche „eine große Apathie. Nichts geht voran – außer der Bürokratie“, sagte der Aufsichtsratschef des gleichnamigen Hanauer Milliarden-Konzerns dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe).

Er sehe das Land „verkommen zu einer Republik von Planfeststellungsverfahren, in dem jede abwegige Meinung und jedes Partikularinteresse berücksichtigt werden muss“, so der Familienunternehmer weiter.

Sein scharfes Urteil trifft auch die Spitzen der Bundespolitik samt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU): „Frau Merkel bewegt nichts mehr in Deutschland“, sagte Heraeus.

Der hiesigen Wirtschaft attestierte er einen Niedergang auf breiter Front – von den Energiekonzernen bis zum einst bedeutenden Finanzplatz Deutschland:

Wir hatten ja mal große und international bedeutende Geldinstitute. Und natürlich gilt das vor allem für die hiesige Autoindustrie, deren drohender Niedergang wirklich das verheerendste Zeichen von allen ist“, so der Aufsichtsratschef.

Kritik an der halbherzigen Politik

Ihn störe zudem „die Halbherzigkeit in der Politik“. Die CO2-Emissionen müssten „schrittweise so teuer werden, dass sie uns zu Innovationen geradezu zwingen“, so der Familienunternehmer weiter. Er zeigte sich generell enttäuscht: „Tempo und Ehrgeiz, die aus Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg ein ökonomisches Wunder machten, sind jetzt eher in China zu finden“, sagte Heraeus dem „Handelsblatt“.

Zudem attackierte er auch die EU-Spitze: „Eigentlich müsste spätestens jetzt mal eine Debatte darüber geführt werden, wohin dieses Europa will. Schon um einen zweiten oder dritten Austritt zu vermeiden“, so der Aufsichtsratschef.

Stattdessen schnüre EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) „ziemlich großspurig Finanzpakete, die sie gar nicht hat – rund um eine Öko-Strategie, die längst nicht alle Mitgliedsländer mittragen.“

Wenn es Europa nicht in den nächsten 20 Jahren gelinge, „sich gemeinsam als starke Kraft zu positionieren, werden wir zwischen so mächtigen Blöcken wie den USA und China keine Rolle mehr spielen – außer vielleicht als Urlaubs-Destination. Wir müssen Einheit wagen, statt uns in Debatten über Plastik-Strohhalme zu verzetteln“, sagte Heraeus dem „Handelsblatt“. (dts/nh)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]