Chinesisches Raumlabor: Absturz am Ostermontag wahrscheinlich

Teile des chinesischen Raumlabors „Tiangong 1“ stürzen voraussichtlich zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen auf die Erde.

Teile des chinesischen Raumlabors „Tiangong 1“ stürzen voraussichtlich zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen auf die Erde, am wahrscheinlichsten nach derzeitigem Stand um etwa 2.25 Uhr in der Nacht zum Ostermontag, teilte die Europäische Raumfahrtagentur mit.

Deutschland wird nicht betroffen sein. Das Gebiet, in dem kleine Trümmer des 8,5 Tonnen schweren und zwölf Meter langen Raumlabors herabfallen könnten, ist riesig.

Auf dem 43. Grad nördlicher Breite liegt etwa die südfranzösische Stadt Marseille. (dpa)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion