Michael Ballweg auf der Leinwand bei der Querdenken-Demo in Köln am 26.09.2020.Foto: Epoch Times

Ballweg hat „nach intensiver Zusammenarbeit mit Q“ erkannt: Covid-20 ist da – die Pandemie zurück + Video

Epoch Times27. September 2020 Aktualisiert: 29. September 2020 19:15

Am Sonntag sprach Querdenken-Initiator Michael Ballweg auf der Kundgebung „Wir für das Grundgesetz“ in Köln. Initiiert wurde die Veranstaltung von Querdenken Köln. Querdenken Stuttgart unterstützte die Kundgebung mit Equipment und Manpower. Ballweg hielt eine längere Rede. In satirischer Form ging er auf die Corona-Politik ein und machte einige Wortspiele mit dem Buchstaben „Q“ – beispielsweise nannte er den PCR-Test, den QCR-Test.

Die Kundgebung startete um 12 Uhr an der Deutzer Werft, direkt am Rhein. „Trotz schlechtem Wetter fanden sich rund 1.500 Menschen zusammen“, sagte der Moderator von der Bühne während der Kundgebung. 5.500 Teilnehmer waren für das Gelände zugelassen. Der Himmel war grau und es regnete zeitweise.

Die Veranstaltung endete mit einem Aufzug über die Severinsbrücke den Heumarkt und über die Deutzer Brücke und Gotenring zurück zum Startpunkt, wo sie gegen 18 Uhr endete. Laut Polizei verlief die gesamte Veranstaltung friedlich, Gegendemonstrationen waren keine angemeldet.

Einen Livestream des ganzen Tages ist hier zu finden. (sk)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion