„Leipziger Volkszeitung“: Merkel steht an einem Punkt ihrer Karriere, an dem sie glanzvoll abtreten könnte

Epoch Times17. Juli 2019 Aktualisiert: 17. Juli 2019 20:59
Nach 14 Jahren Kanzlerschaft entscheiden die Frauen in der CDU über die Geschicke der Partei, des Landes und des Kontinents. Was für eine Zeitenwende.

Die „Leipziger Volkszeitung“ schreibt zu Merkel in Hinblick auf die neuen Posten von Kramp-Karrenbauer und von der Leyen:

„Angela Merkel ist die stille Gewinnerin dieser Tage, über die Frage ihres Erbes hinaus. Sie hat in dieser Woche zwei ihrer engsten Vertrauten in immens machtvolle Positionen verholfen. Nach 14 Jahren Kanzlerschaft entscheiden die Frauen in der CDU über die Geschicke der Partei, des Landes und des Kontinents. Was für eine Zeitenwende. Merkel steht an einem Punkt ihrer Karriere, an dem sie glanzvoll abtreten könnte. Der selbstbestimmte Abgang, womöglich mit Übergabe der Amtsgeschäfte, ist in der Geschichte der Bundesrepublik noch keinem Kanzler gelungen. Angela Merkel gelingt er womöglich gerade.“ (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN