LIVESTREAM: „Hart aber Fair“ über Clan-Kriminalität in „Beute“-Deutschland – Mo, 12. November, 21 Uhr

Epoch Times12. November 2018 Aktualisiert: 12. November 2018 17:45
Kriminelle Araber-Clans sind in Deutschland ein echtes Sicherheitsproblem. Mit der Migration kamen seit Jahrzehnten zahlreiche Menschen nach Deutschland, für die der Reichtum dieser Gesellschaft mit ihren für sie ungewohnt laschen Gesetzen, ein gefundenes Fressen darstellt.

Der Migrationsforscher  und gebürtige Libanese Ralph Ghadban erzählte der Zeitung „Der Westen“ kürzlich eine Geschichte aus seiner Zeit als Sozialarbeiter auf den Straßen Berlins: Ein 16-jähriger Junge fragte ihn in einem Erziehungskurs immer wieder, was er denn als Sozialarbeiter so verdiene. Als ihm Ghadban dies schließlich sagte, lachte der junge Mhallami-Kurde und sagte ihm: „Du stehst den ganzen Monat hier rum für diese Summe, das verdiene ich in einer Woche.“ Er war auf Spiegelreflexkameras spezialisiert.

Es ist schwer so jemanden zu vermitteln, er soll einen Schulabschluss und eine Ausbildung machen, einen Job finden, um eines Tages das zu verdienen, was er mit 16 schon hat. So entsteht eine andere Kultur, Deutschland ist für sie eine Beutegesellschaft.“

(Ralph Ghadban, Migrationsforscher)

Am Montagabend, 12. November, soll es im Ersten „hart aber fair“ zugehen, wenn das Thema „Das kriminelle Netz der Clans – sind Justiz und Polizei machtlos?“ ab 21 Uhr möglicherweise heiß diskutiert wird. Moderator Frank Plasberg fragt …

  • Wie gefährlich sind sie für unsere Sicherheit?
  • Haben Justiz und Polizei zu lange weggeschaut?
  • Was muss passieren, damit die Söhne der Clans nicht mehr dem Vorbild der Väter folgen?

… und versucht Antworten zu finden.

Zum LIVESTREAM „hart aber fair“

Das Erste, Montag, 12. November 2018, 21 Uhr

Neben den behördlichen Vertretern Herbert Reul (CDU) Innenminister von Nordrhein-Westfalen und der Oberstaatsanwältin Petra Leister, die in Berlin für Organisierte Kriminalität zuständig ist, ist auch der Journalist OIaf Sundermeyer, Autor der Reportage „Die Clans – arabische Großfamilien in Deutschland“ (siehe Video) mit von der Partie.

Außerdem bringen der Rechtsanwalt und Strafverteidiger Burkhard Benecken seine juristischen Erfahrungen und der Berliner Sicherheitsexperte und Security-Chef Michael Kuhr seine praktischen von der Straße mit in die Runde. Ex-Kickbox-Weltmeister Kuhr war erst kürzlich mit Pro7 Taff auf Tour in Berlin, auf den Spuren der Araber-Clans und ihrer Drogengeschäfte (siehe Video).

Auch in der Sendung von Frank Plasberg um „Drogenhandel, Gewalt, dicke Autos“ und der „abgeschotteten Welt der kriminellen Clans“ wird der Essener Stadtrat der Grünen, Ahmad Omeirat, sein, der selbst aus dem Libanon einst geflüchtet war und in Deutschland 1999 eingebürgert wurde. Auch der Omeirat-Clan gehört zu den sogenannten Familien-Clans. Der Stadtrat weiß um die Kriminalität vieler Mitglieder von Clans: „Wir werden die Kriminalität erst stoppen, wenn sie es selbst einsehen. Und das muss man unterstützen. Und diejenigen bestrafen, die sich nicht an die Regeln halten“, sagte er im März dem „Westen“. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN