Regierungsflieger defekt: Merkel muss Flug zu G20 unterbrechen – harte Landung in Köln

Epoch Times29. November 2018 Aktualisiert: 30. November 2018 6:01
"Pannenflug zu G20: Technischer Defekt an Regierungsflieger zwingt Merkel zur Landung in Köln. Mal schauen, wie es weitergeht", schrieb ZDF-Moderatorin Bettina Schausten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihren Flug zum G20-Gipfel nach Argentinien am Donnerstag unterbrechen müssen.

„Pannenflug zu G20: Technischer Defekt an Regierungsflieger zwingt Merkel zur Landung in Köln. Mal schauen, wie es weitergeht“, schrieb ZDF-Moderatorin Bettina Schausten, die als Journalistin mit im Flugzeug saß, am Donnerstagabend über Twitter.

Ein Sprecher der Luftwaffe sagte, dass der Airbus A340 „Konrad Adenauer“ der Flugbereitschaft ein Problem mit der Funkanlage habe. Die Maschine war am Abend in Berlin gestartet, drehte über der Nordsee vor der niederländischen Küste um und landete am Flughafen Köln/Bonn.

Mit an Bord ist neben Merkel auch Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,
Themen
Newsticker