Was ist los in Berlin? – „Jeden Tag sterben Leute wegen euch!“ – Feuerwehrmann rappt gegen R2G-Senat: „Berlin brennt!“

Von 7. May 2018 Aktualisiert: 7. Mai 2018 21:55
Was ist los in der Bundeshauptstadt? Harte Anklage an die Berliner Senats-Regierung unter Michael Müller: "Berlin brennt!", doch: "Der Senat pennt!" 

„Realtalk von einem Feuerwehrmann“, so heißt der Protest-Rap und Hilferuf eines Berliner Feuerwehrmanns, der katastrophale Zustände in der Bundeshauptstadt anprangert.

„Berlin brennt!“ rappt Christian Köller und klagt den Senat um den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) an, angesichts dessen nichts zu tun, denn: „Der Senat pennt!“

Kein Geld für …

Sparen, Sparen, Sparen, so die Aussage, Sparen bei den Rettungskräften, Sparen beim Gesundheitssystem:

Unser Pflegesystem ist grauenhaft. 40 Jahre krumm gemacht für Vater Staat, damit du dann in deiner eigenen … „

Doch ist Berlin eine arme Stadt?

Rohe Sitten in Berlin

Der Lebensretter klagt auch eine Verrohung der Gesellschaft im R2G-regierten Berlin an: Angriffe auf Rettungskräfte sind ein heißes Thema in der Stadt und häufen sich. Feuerwehrmann Köller fordert und bittet zugleich: „Greif uns nicht an! Wir retten Euer Leben!“

Ein Video …

Für alle Feuerwehrmänner, Krankenschwestern, Ärzte und Altenpfleger, die das Sparen mit ihrer Gesundheit auffangen.!“

Berlin: Die Konjunktur boomt

Statistisch gesehen ist Berlin die größte Stadtökonomie im deutschsprachigen Raum und die fünftgrößte innerhalb der Europäischen Union, heißt es auf „Wikipedia“ zum Thema „Wirtschaft Berlins“, mit Verweis auf die Berliner BIP-Zahlen von 129,5 Milliarden Euro (2016), dem „Maß für die wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft bzw. eines Wirtschaftsraums in einem bestimmten Zeitraum“, so „Statista“.

Doch wohin geht das Geld von Berlin? Der Tagesspiegel schrieb im November: „Die Experten gehen davon aus, dass Berlin im laufenden Jahr 21,1 Milliarden Euro an Steuern einnehmen wird“. Tendenz steigend. Die boomende Konjunktur machte Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) dafür hauptsächlich verantwortlich und sprach von einem guten Ergebnis.

Ideologie first?

Der größte „Brocken“ im Haushalt ist mit 5,2 Milliarden Euro oder fast 20 Prozent der Bereich „Bildung, Jugend und Wissenschaft“. Nicht enthalten ist darin der Bereich „Jugendamt“, der mit 2,3 Milliarden Euro oder 8,8 Prozent, genauso wie das „Amt für Soziales“, mit 3,9 Milliarden Euro oder knapp 15 Prozent, ein eigener ist. Diese Zahlen könnten vermuten lassen, dass dem Berliner Senat die mutmaßlich gesinnungstreue Jugendformung, unterstützt von einer entsprechenden förderungswürdigen Sozialwissenschaft, besonders wichtig erscheint, wichtiger noch, als die belohnende „soziale Fürsorge“.

Doch bekanntlich macht auch Kleinvieh Mist: Wie „Jouwatch“ im Februar berichtete, ergaben Anfragen der AfD an den Berliner Senat, dass der „Kampf gegen Rechts“ in Berlin ein millionenschwerer ist. Darin wird jedoch auch die linksideologische Erziehung jährlich finanziell gefördert, wie zum Beispiel die Aktion „Schule ohne Rassismus“ (137.625 €), das „antifaschistische Pressearchiv“ (143.429 €) oder aber „ReachOut – Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus“ (518.768,46 €).

Das wirkt: Wie „Jouwatch“ nach Angaben von Innensenator Geisel (SPD) berichtet, hätten Verfassungs- und Staatsschutz 15 Schulen in Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg und Pankow angeschrieben und Unterrichtsangebote zum Thema Linksextremismus gemacht. Von keiner der Schulen wurde dieses Angebot angenommen. Ob dies jedoch das Desinteresse der Schüler oder eher der Schulleitung/Lehrerschaft widerspiegelt, wurde nicht mitgeteilt.

Siehe auch:

Berliner Polizisten sind überlastet: „Das Vertuschen muss ein Ende haben“

Berlin/Rigaer: Innensenator nennt neuen Angriff der Vermummten „unpolitisch“ – GdP warnt vor falscher Toleranz & tödlichem Ende

Berlin: Oh Görli, Görli – Grünes Manifest will Drogendealer gleichberechtigt integrieren

Der Zerfall der Werte und die Gewöhnung der Gesellschaft an Verwahrlosung

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker