Iran weist Verantwortung für Angriffe in Saudi-Arabien zurück

Epoch Times18. September 2019 Aktualisiert: 18. September 2019 14:36
In dem Brief erkläre Teheran, "dass der Iran keine Rolle bei diesem Angriff gespielt hat", meldete die amtliche iranische Nachrichtenagentur Irna am Mittwoch.

Der Iran hat in einem offiziellen Schreiben an die US-Regierung jegliche Beteiligung an den Angriffen auf Öl-Anlagen in Saudi-Arabien zurückgewiesen. In dem Brief erkläre Teheran, „dass der Iran keine Rolle bei diesem Angriff gespielt hat“, meldete die amtliche iranische Nachrichtenagentur Irna am Mittwoch. Zugleich verurteile der Iran darin die Vorwürfe aus Washington, wonach der Iran für die Angriffe verantwortlich sei.

Der Brief wurde laut Irna am Montag der Schweizer Botschaft in Teheran übergeben, die im Iran die Interessen der USA vertritt. Zu den Attacken auf die beiden Öl-Anlagen des saudiarabischen Staatskonzerns Aramco am Samstag hatten sich die jemenitischen Huthi-Rebellen bekannt. Sie werden im Bürgerkrieg im Jemen vom Iran in ihrem Kampf gegen eine von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition unterstützt.

Irans Präsident Hassan Ruhani sprach am Mittwoch von einer „Warnung“ der jemenitischen Rebellen an die Regierung in Riad. Die US-Regierung sieht dagegen den Iran hinter den Angriffen und erklärte, sie habe dafür gesicherte Erkenntnisse. Am Mittwoch wurde US-Außenminister Mike Pompeo in Saudi-Arabien erwartet. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN