Spannungen im Südchinesischen Meer steigen: USA patrouillieren mit drei Flugzeugträgern

Epoch Times18. Juni 2020
Drei US-Flugzeugträger patrouillieren erstmals seit 2017 im Südchinesischen Meer.

Das ist der größte Einsatz seit 2017: Drei der sieben aktiven Flugzeugträger der US-Marine patrouillieren derzeit im Pazifischen Ozean: Die „USS Theodore Roosevelt“, die „USS Reagan“ und die „USS Nimitz“. Die „Reagan“ kehrte erst im Mai auf See zurück, nachdem im März das Virus an Bord ausgebrochen war.

Es ist das erste Mal seit Jahren, dass drei US-Schiffe in diesem Gebiet patrouillieren.

Die Spannungen zwischen China und seinen kleineren Nachbarn im Südchinesischen Meer sowie mit Taiwan nehmen zu. Dieses angespannte Verhältnis wirkt auch auf die USA als Unterstützer dieser kleineren Länder.

China beschuldigt die USA, eine „hegemoniale“ Politik zu betreiben. Laut China seien die Patrouillen eine Bedrohung für die chinesischen Truppen im Südchinesischen Meer. (sm)

An dieser Stelle wird ein Video von Youtube angezeigt. Bitte akzeptieren Sie mit einem Klick auf den folgenden Button die Marketing-Cookies, um das Video anzusehen.

 



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion