DHB-Boss Michelmann: Trainerwechsel aus sportlichen Gründen

Epoch Times7. Februar 2020 Aktualisiert: 7. Februar 2020 11:59
Die Trennung von Handball-Bundestrainer Christian Prokop ist nach Aussage von DHB-Präsident Andreas Michelmann „allein aus sportlichen Gründen“ erfolgt.„Das war nicht geplant“, sagte Michelmann bei der Vorstellung des neuen Bundestrainers…

Die Trennung von Handball-Bundestrainer Christian Prokop ist nach Aussage von DHB-Präsident Andreas Michelmann „allein aus sportlichen Gründen“ erfolgt.

„Das war nicht geplant“, sagte Michelmann bei der Vorstellung des neuen Bundestrainers Alfred Gislason in Hannover. „Wir verstehen, dass der Wechsel von Christian als unfair wahrgenommen wird, und bedauern dies. Aber die Entscheidung soll den Erfolg des Handballs in den 20er-Jahren sicherstellen. Das angestrebte Ziel ist eine Olympia-Medaille in Tokio.“

Liga-Präsident Uwe Schwenker sprach von einer situationsbedingten Strategieveränderung, „die drei, vier Tage vorher noch nicht abzusehen war. Ich wusste, dass Alfred zu Verhandlungen im Ausland war, um dort einen Vertrag zu unterschreiben.“ Er habe auf der Präsidiumssitzung am Montag mitgeteilt, dass Gislason am Ende der Woche nicht mehr zur Verfügung stünde.

Nach anschließender Diskussion habe sich die Mehrheit der Präsidiumsmitglieder dann für einen Trainerwechsel ausgesprochen. „Wir haben abgewogen, wo sind die größeren Chancen für die Zukunft – das hat den Ausschlag gegeben“, berichtete Schwenker. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN