Ein Souvenir-Geschäft in Berlin. Symbolbild.Foto: TOBIAS SCHWARZ/AFP via Getty Images

Fast eine halbe Million mittelständische Unternehmen schließen bis 2025

Epoch Times13. Juli 2022 Aktualisiert: 13. Juli 2022 19:05

Rund 465.000 mittelständische Unternehmen werden einer Umfrage der Förderbank KfW zufolge bis 2025 ihr Geschäft aufgeben. Rund 266.000 Unternehmer entschlossen sich demnach bewusst zur Geschäftsaufgabe – weitere rund 199.000 kleine und mittlere Unternehmen haben hingegen Schwierigkeiten, eine Nachfolge für die Geschäftsführung zu finden, wie die KfW am Mittwoch erklärte. Dabei handelte es sich fast ausschließlich um Kleinstbetriebe mit weniger als fünf Beschäftigten.

Die Aufgabe von Unternehmen sei auch Teil der „natürlichen Erneuerung der Wirtschaft“, erklärte die Chefvolkswirtin der KfW, Fritzi Köhler-Geib. „Im Mittelstand kommen ein schwindendes Interesse in den Familien an einer Übernahme, die demografische Entwicklung und – auch das gehört zur Wahrheit – eine oftmals geringe wirtschaftliche Attraktivität zum Tragen“.

Ein echter wirtschaftlicher Verlust seien insbesondere die Geschäftsaufgaben von eigentlich profitablen Unternehmen. „Davon wird es angesichts der demografischen Entwicklung immer mehr geben“, warnte Köhler-Geib. (afp/dl)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion