Bedford-Strohm ruft zu Veränderungsbereitschaft auf

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat zu mehr Veränderungsbereitschaft aufgerufen. Der Thesenanschlag durch Martin Luther sei eine Befreiung für diesen persönlich, für die Kirche und …

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat zu mehr Veränderungsbereitschaft aufgerufen. Der Thesenanschlag durch Martin Luther sei eine Befreiung für diesen persönlich, für die Kirche und für die Welt gewesen, so der Bedford-Strohm im Festgottesdienst in der Wittenberger Schlosskirche anlässlich des Reformationstags. „Und nun sitzen wir hier 500 Jahre später als Menschen in einem Land, das ebenfalls mit sich ringt.“

Menschen hätten Angst, ihre gewohnte Welt und ihre Sicherheit zu verlieren. Deshalb solle man sich in öffentliche Debatten einmischen. An den Feierlichkeiten zum 500. Reformationsjubiläumnehmen nehmen unter anderem auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier uns mehrere ausländische Staatsgäste teil. (dts)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion